U9-1 JG 2011 | 13.11.2019

Große Freude bei der U9-1 nach toller Hinrunde

Mit einem bärenstarken 7:1 Auswärtssieg beim TuS Altenberge beendet die U9-1 eine ausgezeichnete Hinrunde auf dem Feld. Sehr zur Freude des Trainer-Trios Malte Surmann, Nick Zumdick und Julian Fricke entwickelt sich der kleine aber feiner Kader der Borussen-Juniors prächtig. Nun freuen sich Spieler, Trainer und Eltern auf die anstehende Hallensaison.

Juniorinnen U15 JG 2005/06 | 11.11.2019

Borussias U15-Juniorinnen meets USC

Auch außerhalb des Fussballplatzes geben die Borussen-Mädels eine gute Figur ab. Auf Einladung des USC Münster haben wir den Bundesliga-Volleyball-Damen kräftig die Daumen gedrückt. Die Atmosphäre im Spiel gegen die Roten Raben Viblisburg war klasse und die USC Damen boten am Berg Fidel ein dramatisches Spiel. Die Entscheidung fiel erst im fünften Satz und war dort mit 14:16 denkbar knapp. Die Punkte gingen leider an die Gäste - Schade das die tolle Leistung zum Endspurt nicht belohnt wurde.

Die spannende Partie war geprägt von Teamgeist, Dynamik und Athletik. Alles Tugenden, die auch wir in unseren Spiel benötigen. Danke an die USC Damen für die Einladung. Es hat uns riesig Spaß gemacht.  Wir wünschen euch für die kommenden Spiele und die laufende Saison viel Erfolg. 

Kleine Bildergalerie - Klicken

U17-1 JG 2003/04 | 11.11.2019

Eine gute Halbzeit reicht der U17-1 zum Sieg beim VfL Senden.

Nach der unglücklichen 0:1 Niederlage im letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer SuS Olfen, musste unsere U17-1 am Sonntag in Senden eine Reaktion zeigen. Leider blieb diese in der ersten Halbzeit aus. Die Mannschaft konnte sich bei ihrem Torhüter Stefan bedanken, dass sie mit einem 0:0 zum Pausentee durfte.

Nach einer ordentlichen Halbzeitansprache in der Kabine, zeigte die Jungs die gewünschte und von Trainer Jörg Pahlig geforderte Reaktion. Von der ersten Minute der 2. Halbzeit an wurde Senden unter Druck gesetzt. Resultierend aus einem Eckball köpfte Junes aus kurzer Distanz die Borussen-Juniors in Führung. Nach dem Führungstor bestimmten nur noch die Jung-Borussen das Spiel. Alle Versuche von Senden das Spiel in die Hälfte der Borussen zu verlagern wurde von dem starken Defensivverbund der Borussen unterbunden. Folglich war es nur noch eine Frage der Zeit wann die Borussen ihren Vorsprung ausbauen würden. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld wurde der Ball für Jan in die Tiefe gespielt. Diese Situation lies sich der Torjäger nicht nehmen.  Er netzte unwiderstehlich mit einer hohen Dynamik ein. Nach dem 2:0 hatte die U17 noch zahlreiche Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Ein großes Highlight war der Freistoss von Hassan – Der 25m-Strahl klatschte an die Unterkante der Latte und von da leider wieder in das Spielfeld.

Grundsätzlich ist das Team auf einem guten Weg. Eine Weiterentwicklung in vielen Bereichen ist vom Trainerteam zu erkennen. In den letzten beiden Spielen der Vorrunde dürfen keine Punkte mehr abgegeben werden, wenn man den Kontakt zu den Spitzenteams VFB Hüls und den SUS Olfen nicht verlieren möchte.

Juniorinnen U15 JG 2005/06 | 10.11.2019

#borussenmädelz der U15 gewinnen Findungsrunde

Letzter Spieltag - am Borussen zu Gast der SV Herbern. Erster gegen Zweiter, die bisher beste Abwehr gegen den bisher besten Sturm (wir) - ein echtes Spitzenspiel. Mit einem Sieg oder Remis können wir die Findungsrunde als Tabellenführer abschließen - das sollte Motivation genug sein.
 

Yella führte die Mädels um Hanna, Lucy, Lea, Alexia, Hanna W., Milla, Greta, Joyce, Yella, Halima, Hannah, Liz als Kapitänin auf's Feld. Es entwickelte sich ein sehr körperbetontes Spiel mit wenigen Tor- und Strafraumszenen. Herbern versuchte es vorzugsweise mit langen Bällen und Distanzschüssen. Das hat unsere Abwehr gut gelöst. Offensiv war gegen die 8er Abwehr kaum eine Lücke zu finden und aus einigen Freistößen aus dem Halbfeld konnten wir leider kein Kapital schlagen.

Nach der Pause kamen wir etwas besser ins Spiel und hatten spielerische Vorteile. Klare Torchancen blieben aber Mangelware. Gegen das Abwehrbollwerk aus Herbern gab es kein durchkommen. Leider wurde vom Spielfeldrand unnötig Hektik in die hart (aber nicht unfair) geführte Partie gebracht. Das Konzept Silent Line war nicht allen Gäste-Eltern präsent. Unser Heim-Schiri Thorsten hatte alle Hände voll zu tun, hat die Partie aber gewohnt souverän geleitet. Großes Kompliment an die Mädels beider Teams, die sich von der Unruhe nicht haben beeindrucken lassen. Das Spiel endete schließlich mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Mit dem Remis haben die achtzehn U15-Borussinnen die Findungsrunde auf dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen. Als Jungjahrgang haben wir eine insgesamt sehr gute Runde gespielt und gerade die Spiele gegen die Favoriten aus Amelsbüren, Kinderhaus und Saxonia waren spitze. Wir haben aber auch gemerkt, dass wir in jeden einzelnen Spiel (auch gegen Telgte) an unsere Leistungsgrenze gehen müssen und Erfolg von guten Trainingsleistungen abhängig ist.

Wir bedanken uns heute besonders bei Familie /Hermann Brück für das sponsorn der  Borussen-Teamkarte.  Eine ganz tolle Idee, so konnten wir uns den Gewinn der Findungsrunde an der Borussen Bude mit einer Stadionwurst so richtig schmecken lassen. Vielen Dank!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:
In der zweiwöchigen Spielpause werden wir uns in einem Testspiel weitere Spielpraxis holen und warten jetzt die Neueinteilung der Staffeln ab. Wir freuen uns auf einen sportlichen Herbst (ab dem 30.11.2019).  Trotz einer guten Findungsrunde gehen wir (als Jungjahrgang) nicht als Favorit,  sondern als Herausforderer in die Meisterrunde. Diese Rolle gefällt uns...

Junioren U8-1 JG 2012 | 10.11.2019

U8-1-Junioren beenden Hinrunde mit Kantersieg

Mit einem deutlichen 9:1-Sieg haben sich die U8-1-Junioren von Borussia Münster in die Hallensaison verabschiedet. Beim SC Nienberge bestand von Beginn an kaum ein Zweifel über den Ausgang des Spiels. Obwohl erneut einige Spieler fehlten, konnten die verfügbaren Kräfte die Ausfälle problemlos kompensieren. Unterm Strich zeigten die Jungborussen ihre vielleicht beste Mannschaftsleistung, weil beim Spiel in Münsters Nordwesten tatsächlich alle Akteure wichtige Momente hatten und ihren Beitrag leisteten.

Anders als in vielen der bisherigen Saisonspiele waren die Youngster von Beginn an im Spiel — eine Entwicklung, die besonders die Trainer erfreut haben dürfte. Obwohl der Rasen in Nienberge nass und tief war, bewegten sich die Borussen leichtfüßig über den Platz, stellten schon in der gegnerischen Hälfte die Räume zu und hatten keine Mühe, die Angriffsversuche des Gegners über die Flügel abzufangen. Trotz bester Tormöglichkeiten stand es nach der ersten Halbzeit aber "nur" 1:0 (9. Minute) für die Gäste. 

Nach dem Wechsel war Borussias U8-1 endlich zielstrebiger im Abschluss und stellte mit Toren in der 21., 22. und 23. Minute die Weichen endgültig auf Sieg. Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit in der Defensive ermöglichte dem Gastgeber zwar aus dem Nichts den Ehrentreffer (24.), aus der Ruhe brachte dieses Gegentor die Mannschaft jedoch nicht. Im Gegenteil: Der Fokus wurde sofort feinjustiert, der Gegner noch konsequenter in der eigenen Hälfte gebunden. Nach Ballgewinnen lief das Spielgerät super durch die eigenen Reihen, zahlreiche Chancen wurden wunderschön herausgespielt - und führten in den letzten zwölf Minuten zu fünf weiteren Treffern. So beenden die U8-1-Junioren die Hinrunde mit fünf Siegen bei einem Unentschieden und nur einer Niederlage — und freuen sich nun voller Selbstvertrauen auf die anstehenden Spieltreffs in der Halle.

U15-1 JG 2005/06 | 09.11.2019

Hochverdienter Sieg

9.11.2019. Herbstliches Wetter. Windig und kalt, manchmal mit Sonnenschein. Unser Team möchte drei Punkte holen, möchte den Punktevorsprung zur Abstiegszone vergrößern und nach oben verringern. Gegner ist Vorwärts Wettringen, der derzeit drei Punkte weniger als unser Team aufweist. Die Mannschaft ist fit, kann Fußball spielen und geht mit folgendem Kader ins Spiel: Giacomo, Hannes, Raphael, Leo, Lasse, David, Paul, Laura, Maddox, Julian, Gideon, Max, Moritz, Benni, Ali und Levin.

Anpfiff. Erster Angriff Wettringen. Benni wirkt wach und klärt zur Ecke. Wettringen im Vorwärtsgang. Die zweite Ecke. Der Kopfball landet am Pfosten. Glück gehabt. Drei Minuten gespielt. Erster Angriff unseres Teams. Erste Ecke. Direktabnahme von Gideon. Volles Risiko! Noch nicht viel Spielfluss. Es geht hin und her, manchmal etwas hektisch. Julian wird gefoult. Mittig. Er schießt selbst. Über das Tor. Zehn Minuten gespielt. Wettringen mit gutem Passspiel über links. Lasse klärt mit seiner Schnelligkeit. Wettringen drückt. Freistoß. In der Mitte Gewusel. Noch einmal Glück gehabt. Der erste wirklich gute Angriff über Laura, Julian, Paul und dem sehr gut abschließenden David. Er macht flach unten links das 1:0. 15 Minuten gespielt. Wiederanpfiff. Foul. Freistoß Wettringen. Hannes lässt prallen, greift nach, Benni schlägt raus. Konter über Maddox. Julian klar im Abseits. Borussia wirkt aber jetzt ruhiger und übernimmt das Kommando. Langer Pass von David. Julian ist schnell und schließt ab. Leider knapp drüber. Die langen Bälle kommen sehr gut. Gideon nimmt den Ball gut mit, scheitert am Torwart. Die Ecke landet bei Paul. Der macht das 2:0 in 24. Minute. Direkt nach Wiederanpfiff klärt Ali mit dem langen Bein. Wieder ist Lasse zur Stelle, sehr gute Defensivarbeit. Eigentlich muss der Elfmeterpfiff kommen, Paul wird gelegt. Aber der Schiedsrichter lässt ohnehin viel laufen. Alles gut. 27 Minuten gespielt. Schöner Angriff über Ali, Laura, Paul und Julian. Gideon nimmt die Flanke mit dem Fuß, der Kopf wäre auch gut gewesen. Schade. Nächste Ecke von Julian, knapp. Wettringens Trainer schimpft wiederholt. Schön ist folgender Satz: „Mann, der schiebt doch! Mit beiden Händen.“ Sehr konstruktiv. Noch zwei Minuten in der ersten Halbzeit. Noch einmal Freistoß für Borussia. Julian auf das Tornetz.

Nachdem Wettringen in den ersten Minuten etwas besser ins Spiel gekommen ist, hat unser Team mehr und mehr das Ruder übernommen und führt jetzt verdient 2:0.

Zweite Halbzeit. Moritz kommt für Laura. Borussia direkt mit viel Ballbesitz und entsprechender Überlegenheit. Wettringen bemüht sich, aber unsere Mannschaft macht das sehr gut. 40 Minuten gespielt. Benni mit dem Traumpass auf David, der nimmt den Ball mit, läuft auf das Tor, muss nur einschieben, spielt aber quer auf Gideon, der schließt überrascht flach ab. So gut gespielt, leider kein Tor. Hannes im Gegenzug mutig. Sehr gutes Passspiel hinten raus. Langer Pass von Julian. Gideon steht blank vor dem Tor und macht eiskalt das 3:0 in der 48. Minute. Wechsel. Leo für Ali in der 50. Minute. Julian mit dem nächsten Freistoß. Wieder weit über das Tor. Die Schussauswahl ist nicht immer gut, auch wenn er wirklich gute Aktionen zeigt. Dann das 4:0 durch David. Da hat Borussia schnell geschaltet. Einwurf von Paul, David geht allein auf das Tor, Flachschuss. Tor, so einfach kann Fußball sein. 55 Minuten gespielt. Wettringen scheint geschlagen. Gideon spielt seinen Gegenspieler mit einer einfachen Körpertäuschung aus, Pass auf Maddox, der macht trocken unten links das 5:0 in der 51. Minute. Fast der nächste Treffer, aber zurecht zurückgepfiffen. Abseits von Julian, nachdem er sich gegen drei Wettringer durchgesetzt hatte. Cleverer Querpass. Abschluss und dann bekommt er den Abpraller zurück. Levin kommt für Maddox in der 56. Minute. Wettringen mit viel Glück. Dieses Mal macht Gideon die Abwehr „nass“. Querpass. David schießt den Gegenspieler auf der Linie an. Noch zehn Minuten. Raphael kommt für Paul. Julian mit dem Heber auf Levin, der scheitert am Torwart. Kurz danach schließt Julian ab. Dann schießt David an die Latte und Gideon den Abpraller über das Tor. Wettringen muss froh sein, nicht ganz unter zu gehen. Und Einwürfe stehen auf dem Trainingsplan. Noch drei Minuten. Das Spiel wird hitzig. Gelb für Wettringen. Freistoß. Julian auf den Torwart. Nächster Freistoß. Borussia möchte das nächste Tor.

Auch aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung ist der Sieg hochverdient.

Borussen-FUNino | 07.11.2019

Am Dienstagabend schepperte es wieder gewaltig am Borussen...

... denn die U10- und U11-Junioren gingen beim FUNino auf Torejagd. 175 Treffer standen am Ende zu Buche, 91 davon schossen die jüngeren, 84 die älteren Jahrgänge. Zum ersten Mal in der FUNino-Geschichte waren in beiden Turnieren die "Rebellen" das Maß aller Dinge. Während die U10-Rebellen von Beginn an von der Tabellenspitze grüßten und am Ende mit vier Siegen aus vier Spielen glänzten, mussten die Namensgenossen aus der U11 am letzten Spieltag auf Schützenhilfe der Lausbuben zählen. Diese erfüllten prompt den Wunsch und schlugen die ambitionierten Rabauken mit 7:4 – die ihrerseits mit einem Sieg den FUNino-Spieltag gewonnen hätten.

Die nächste FUNino-Spielrunde am Borussen läuft bereits am 25. November, dann kommt es an einem Montagabend zu einem interessanten Mischturnier zwischen den U15-Mädchen/U13-Jungs sowie den U13-Mädchen/U13-Jungs.

FUNino-Turnierplan U10      FUNino-Turnierplan U11

Juniorinnen U15 JG 2005/06 | 03.11.2019

Siegesserie der U15 Mädels endet in Telgte

Auswärtsspiel in Telgte - als Tabellenführer gehen wir gegen den Tabellenvorletzten als Favorit in dieses Spiel.

Hanna, Samira, Lea, Alina, Azra, Lucy, Milla, Greta, Yella, Kati, Liz, Maja und Hannah waren heute im Einsatz und taten sich schwer gegen tief stehende Telgterinnen. Beide Teams neutralisierten sich und so führte eine defensive Unachtsamkeit in Minute 23 zur überraschenden Führung der Heimmannschaft. Diese dauerte nur kurz und Yella konnten noch vor der Pause ausgleichen. Remis zur Pause in einem äußerst unansehnlichen Spiel. Die Halbzeitansprache war deutlich und wir wollten uns im zweiten Durchgang anders präsentieren. Leider ist es aber dem Trainer weder vor dem Spiel noch in der Halbzeit gelungen die richtigen Worte zu finden. Unser Spiel war viel zu langsam und hatte keine Struktur. Die ballführende Spielerin war ständig auf sich allein gestellt, Pässe waren ehr Zufall als geplant und selbst gelungene Einzelaktionen führten nicht zum gewünschten Erfolg. Die wenigen Torchancen und Halbchancen konnten wir nicht nutzen und es kam wie es kommen musste. Zwei Minuten vor dem Ende führte ein Abwehr- und Torwartfehler zur 2:1 Niederlage. Die erste Niederlage nach elfeinhalb Monaten war mal so richtig unnötig und hat eine schöne Serie beendet.

Das Spiel haken wir als Ausrutscher ab und richten den Blick nach vorne. Wir werden intensiv trainieren und wollen im letzten Spiel der Findungsrunde eine Trotzreaktion zeigen. Mit einem Heimsieg können wir uns noch immer den Sieg in der Findungsrunde sichern. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen - wir freuen uns auf euch.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:
Am kommenden Samstag ist um 13.00 Uhr der Tabellenzweite SV Herbern zu Gast an der Grevingstraße. Ein körperlich starkes Team, dass defensiv kaum etwas zulässt und die beste Abwehr der Liga stellt. Als Jungjahrgang sind wir das gewohnt und müssen die körperliche Unterlegenheit durch Spielwitz, Passicherheit und eine hohe Laufbereitschaft ausgleichen.

Junioren U8-1 JG 2012 | 02.11.2019

Die Mentalitätsmonster der U8-1

Ersatzgeschwächt, dazu mit einem deutlichen Rückstand vor der Brust: So schienen die U8-1-Junioren von Borussia Münster am 6. Spieltag einer Niederlage entgegen zu stolpern. Doch weit gefehlt: Mit großartiger Moral kämpften sich die Nachwuchskicker gegen Wacker Mecklenbeck noch zu einem leistungsgerechten 6:6.

Die Serie von zuletzt vier Siegen in Folge ging damit zwar zu Ende, für das Selbstvertrauen und den Teamgeist der Truppe dürfte die Partie dennoch einen weiteren Sprung nach vorne bedeuten.

Die Borussen mussten bei ihrem Heimspiel auf vier Akteure verzichten, darunter ihren Stammkeeper. Verunsicherung war zu Beginn dennoch nicht zu spüren — die stellte sich erst ein, als trotz guter Anfangsphase der Gegner in der 8. Minute das erste Tor machte. Plötzlich stimmte die Abstimmung nicht mehr, die freien Räume nutzten die jungen Mecklenbecker und schraubten den Spielstand bis zur 17. Minute auf 0:4. Hoffnung keimte beim Gastgeber jedoch auf, als kurz vor der Halbzeit noch das 1:4 fiel.

Wie so oft in den vergangenen Wochen kamen die Jungborussen dann furios aus der Pause. Denn dass im Fußball immer noch alles möglich ist, das hatten sie diese Saison schon mehrfach bewiesen. Dieser Glaube trieb die Platzherren nun zu einer deutlichen Leistungssteigerung, konsequenterer Defensive und schnellerem Umschaltspiel. Und tatsächlich: Innerhalb von neun Minuten fiel der Ausgleich. Die selbstbewussten Gäste konterten mit der erneuten Führung, die aber postwendend ihre Antwort fand. Ein Doppelschlag zum 6:5 sorgte diesmal für die erste Führung für Borussia Münster, sogar der Sieg schien plötzlich möglich.

Doch nun bewiesen die Jungkicker von Wacker ihrerseits tolle Moral und erzwangen drei Minuten vor Schluss noch einen Treffer zum Endstand. So ging ein Spiel zu Ende, das einem Wechselbad der Gefühle glich und einfach keinen Verlierer verdient hatte. Am letzten Vorrundenspieltag tritt Borussia Münsters U8-1 am 9. November beim SC Nienberge an, bevor anschließend die Hallensaison beginnt.

U15-1 JG 2005/06 | 02.11.2019

U15-1 kämpft - Nottuln holt die Punkte!

02.11.2019. Es wird Herbst, also ein guter Grund Fußball zu spielen. Ok. Das geht auch im Frühling, Sommer oder Winter. Machen wir es kurz: Fußball ist echt geil! Unser Team musste in der Woche die Segel im Pokal streichen und ist seit zwei Ligaspielen ohne Sieg. Heute geht es auswärts ins Baumbergestadion zum DjK Grün-Weiß Nottuln, der als Tabellenzweiter leicht favorisiert ins Spiel geht. Das einzig wirklich negative ist der Platz. Kunstrasen soll es sein. Teppich in schlecht ist es. Noch dazu fürchterlich ausgebessert. Spiele sollten hier nicht ausgeführt werden. Sorry, das geht gar nicht! 

Wir spielen heute mit Giacomo, Hannes, Raphael, Leo, Lasse, David, Paul, Maddox, Julian, Gideon, Max, Benni, Ali, Ole, Levin und Leon.

Professioneller Einlauf. Es fehlen nur die „Einlaufeltern“. Anpfiff. Nottuln mit dem bedächtigen Aufbau. Maddox attackiert früh. Leo flutscht der Ball durch. Lasse klärt. Nächster Angriff. Abgewehrt. Ecke. Das frühe 1:0 für Nottuln in der dritten Minute. Ärgerlich, Nottuln nutzt die körperliche Überlegenheit aus. Aufwachen! Nottuln drückt. Borussia sucht noch sein Spiel. Sieben Minuten gespielt.  Die ersten guten Aufbauversuche. Das Team kommt besser ins Spiel. Die Größenvorteile unseres Gegners sind enorm. Wahnsinn. Nottuln mit einem richtig guten Angriff. Der Stürmer setzt den Ball aus halbrechter Position an den Pfosten. Der Ball wird dann zur Ecke abgewehrt, die bringt nichts ein. 13 Minuten gespielt. Benni klärt clever, spielt auf Levin, dessen Steilpass wird geblockt. Wenn es flach und schnell geht, gibt es Chancen. Jetzt ist es ausgeglichener auf dem Platz, auch wenn man das Gefühl hat, dass hier eine A oder B-Jugend gegen eine C-Jugend spielt. Wenn der Schiedsrichter dann noch klare Foulspiele übersieht, wird es aber schwer. Borussia presst und bekommt die Abschlusschance. Julian mit dem Abschluss. Der Torwart ohne Mühe. 21 Minuten gespielt. Die Zweikampfführung wird besser. Kommt schon! Benni zum wiederholten Male mit dem langen Bein. Klasse Ball von David auf Julian, der legt sich den Ball zu weit vor. Schade. 26 Minuten gespielt. Das Spiel beruhigt sich, auch wenn Nottuln weiterhin überlegen wirkt. Lasse klärt zwei Mal mit Cleverness und Schnelligkeit. Schöner Angriff über Benni, Raphael, Levin und David. Borussia dann mit der Ecke. Paul verpasst den Ball knapp. Halbzeit.

Nottuln ist körperlich deutlich überlegen und führt durch ein frühes Eckentor. Borussia hält dagegen, hatte aber nur eine gefährliche Szene.

Wiederanpfiff. Leon und Gideon kommen für Levin und Raphael. Das schöne ist, dass unsere Mannschaft keine Angst vor dem Fußballspielen hat. Es werden auch scharfe Pässe gespielt, mit und ohne Risiko. Merkwürdiger Pfiff vom Schiedsrichter. Freistoß Nottuln. Gideon klärt mit dem Kopf. 39 Minuten gespielt. Borussia kommt nicht in die gegnerische Hälfte. Prompt schreibe ich das, kommt der Ball auf Paul, der möchte Maddox anspielen. Abgewehrt. Und Borussia drückt. 42 Minuten gespielt. Gideon mit dem Ballgewinn, Pass auf Leon, der steil auf Maddox. Geklärt zur Ecke. Und der Ausgleich. Julians Ecke wird vom Verteidiger über die Linie gedrückt. 1:1 in der 45. Minute. Nottuln reagiert wütend. Lasse reagiert super. Klasse Zweikampf. Ole für Leo im Spiel. Nottuln nicht mehr mit der Sicherheit. Borussia spürt, dass hier etwas drin ist. 50 Minuten gespielt. Dummer Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Nottuln spielt das stark und schnell zu Ende. Es steht leider 2:1. Direkter Gegenzug. Das Foul an Paul, Freistoß. Julian aus 25 Metern rechts vorbei. Der Schiedsrichter hat auf beiden Seiten nicht seinen besten Tag. Maddox und Leon pressen. Der Torwart mit dem Fehlpass zum Einwurf. Jetzt ist es für ein paar Minuten sehr wild, aber die Körpersprache stimmt. Angriff über die linke Seite, Paul kommt zum Abschluss. Der Verteidiger vielleicht mit der Hand, aber das reicht nicht für einen Elfmeter. Kurz danach schließt David aus der zweiten Reihe ab. Drüber. Noch zwölf Minuten. Ole und Lasse stoppen den Konter. Das Team will! Giacomo macht über Paul das Spiel schnell, der Pass über außen, Julian kommt nicht dran. Lasse im Sprint überragend. Pass auf Ole, leider ist Nottuln in der Mitte immer noch sehr präsent. Ali kommt für Max in der 55. Minute. Und wieder ist es Lasse der klärt. Wildes hin und her mit vielen Fehlpässen. Kämpferisch ist das aber topp von beiden Teams. Noch drei Minuten plus Nachspielzeit. Borussia mit dem langen Ball. Nottulns Trainer fordert Ruhe und schreit sich seit zehn Minuten die Seele aus dem Leib. Emotional. Da ist der Abpfiff.

Leider kein Punkt in diesem umkämpften Spiel. Schade. Zunächst hat Nottuln der deutlichen körperlichen Überlegenheit mehr gemacht. Am Ende hätte es dennoch mit einem Teilerfolg Unentschieden enden können. Schade, aber Kopf hoch.