Nun geht es für die U13-1 mit breiter Brust zum Spitzenspiel

U13-1 | 28.09.2020

Mit Kantersieg an die Tabellenspitze

Die U13-1 gewinnt ihr Heimspiel mit 23:0 gegen ESV Münster.

Nach dem gelungenen Saisonstart und den beiden Erfolgen gegen Preußen Münster U12 (2:1) und Wacker Mecklenbeck (10:0) traf die Borussen-U13 in der eigenen Arena auf den ESV Münster. Gegen den Nachbarschaftsverein entwickelte sich eine einseitige Partie mit vielen Toren für die Borussen-Juniors. Insgesamt neun der zwölf Feldspieler durften sich beim 23:0 (11:0)-Sieg in die Torschützenliste eintragen. Damit übernahmen die Borussen die Tabellenführung und müssen diese nun in der kommenden Woche verteidigen, wenn es zum Spitzenspiel gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie U12 des 1. FC Gievenbeck geht.

Ein großes Lob geht an die Mannschaft vom ESV die sich gemeinschaftlich bis zum Ende des Spiels tapfer und fair gewehrt haben.

Engagierte Auftritt der U19-1 wird mit 3 Punkten und einer Umarmung vom Trainer belohnt.

U19-1 | 28.09.2020

U19 siegt in einem kuriosen Spiel

Am Sonntag siegte unsere U19 in einem kuriosen Spiel gegen die Sportfreunde aus Lotte mit 6:3.

Die Vorzeichen für das Heimspiel gegen die Gäste aus Lotte waren alles Andere als rosig. Die Pahlig-Elf hatte einen hohen Aderlass an verletzen und kranken Spielern. Zwei B-Jugendliche (Danke Moritz und Michael) standen somit im Kader der U19, wobei Moritz direkt in die Startelf rutschte. Die Gäste aus Lotte gingen mit sehr viel Elan und einem sehr guten Matchplan ins Spiel. Die Borussen Juniors hatten große Schwierigkeiten sich auf das variable Spiel der Jungs vom Lotter Kreuz einzustellen. So war es durchaus verdient, dass die Gäste mit 1:0 in Führung gingen. Jetzt wachten die Borussen auf und bekamen die Gäste besser in den Griff. Mats gleich die Führung der Lotter mit einem schönen Schlenzer aus, zwei Minuten später führte eine einstudierte Eckballvariante zur Führung der Borussen. In der Folge hatte Lotte drei 100%tige Torchancen, welche sie jedoch glücklicherweise vergaben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Richard eine Unaufmerksamkeit in der Lotteraner Abwehr nutzen um auf 3:1 zu erhöhen.  In der zweiten Halbzeit kontrollierte man das Spiel und erhöhten schnell auf 4:1. Am Ende gewinnt die U19 in einem torreichen Spiel verdient mit 6:3.

Nach dem Spiel wurde unsere Nummer 13 von der ganzen Mannschaft besonders gefeiert. Bunja unser Joker schoss sein 1. Tor in einem Pflichtspiel. Männer weiter so, ihr seid auf einem sehr guten Weg. Erfolg ist kein Glück sondern harte Arbeit! Sonntag geht es zum Liga-Primus nach Greven. Vielleicht ist dort eine Überraschung möglich.

Die U15-1 darf mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein

U15-1 | 27.09.2020

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Ziel

Am bewölkten Samstag machte sich die U15-1 der Borussen-Juniors auf den Weg nach Ibbenbüren zum 4. Spieltag der Bezirksliga. Nach zwei Siegen zum Start stand man vergangene Woche zum ersten Mal mit leeren Händen da, als die U14 des 1. FC Gievenbeck an der Grevingstraße zu Gast war. Heute sollte gegen die Ibbenbürener Spvg. Wiedergutmachung her, um vor der Herbst-Pause die gute Ausgangslage zu behalten.


Mit dabei waren Elias, Giacomo, Leon, Kasper, Raphael, Paul, Mika, Joel, Lasse, Nikita, Joyce, Ali, Mats, Oskar, Fauzan, Leonor und Levin. Die Gastgeber agierten von Anfang an mutig nach vorne und versuchten die Borussen bereits am 16er unter Druck zu setzen. Nach anfänglichen Problemen, sich klar aus dem Druck zu lösen konnten die Borussen von Zeit zu Zeit mehr offensive Nadelstiche setzen und sich einige Chancen erspielen. Bei einer perfekt getretenen Ecke von Joel in der 7. Minute musste Kasper dann nur noch den Kopf hin halten, um die Führung für die Geistviertel-Elf zu erzielen. Nach diesem Tor hatten die Borussen eine starke Phase, in der sich noch weitere Hochkaräter herausgespielt wurden, die jedoch keinen Ertrag einbrachten. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie zuvor: Ibbenbüren spielte mutig und durchaus spielerisch gut hinten raus, während Borussia sicher hinten stand und immer wieder schnell umschaltete. Nach einer vermeintlich geklärten Umschaltaktion konnte dann Raphael den Ball nochmal scharf in den Strafraum bringen, wo Oskar genau richtig stand und per Volley auf 2:0 stellte. In der Folge ließen die Gastgeber etwas die Köpfe hängen und die Räume für unsere U15 wurden immer größer und auch gekonnt bespielt. So ergaben sich die restlichen Tore zum 6:0 Endstand durch Levin, Raphael und 2 x Leonor. Am Ende stehen 9 Punkte nach den ersten 4 Spielen und somit eine gute Basis zum großen Ziel Klassenerhalt.

Die U17-Juniorinnen konzentriert vor dem Auswärtsspiel in Mauritz

U17-Juniorinnen | 27.09.2020

Verfolgerrolle und englische Woche für die U17 Mädels

Zum Beginn der englischen Woche ging es für unsere u17Juniorinnen zur DJK SV Mauritz. Das Team und die Leistungen machen bisher richtig Spaß, der aktuelle Gesundheitszustand und die Anzahl der Verletzungen/ krankheitbedingten Ausfälle treiben dem Trainerduo um Greta und Andre jedoch derzeit die Sorgenfalten auf die Stirn. Hanna, Laura, Lea, Hanna W., Milla, Lucy, Yella, Lia, Alexia, Halima, Liz, Alina, Kati und Hannah R. freuten sich heute über den Kick auf Kunstrasen, statt des tiefen Rasenplatzes. Das kommt unserem Spielstil entgegen.

Die Mädels pressten den Gegner bereits früh in der eigenen Hälfte und so kreierten wir uns im ersten Durchgang zahlreiche Torchancen. Halima (4. Minute, nach toller Vorarbeit von Liz) eröffnete früh den Torregen. Alexia beackerte heute die rechte Außenbahn und flankte zielgenau auf Yella die auf 2:0 erhöhte (10.). Liz heute laufstark im Sturm war in Minute 18 im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Kapitänin Yella stellte vom Punkt eiskalt auf 3:0 bevor erneut Halima zur beruhigenden 4:0 Halbzeitführung einnetzte. Die ersten 40 Minuten waren klasse anzusehen und wir waren spielstark und klar überlegen.

Im zweiten Durchgang mussten wir auf zahlreichen Positionen wechseln, das tat dem Spiel nicht gut und die Konzentration im Paßspiel, die Raumaufteilung und Kompromisslosigkeit im Zweikampf gingen uns abhanden. Das können und müssen wir defensiv und im Zentrum viel besser lösen. Die wenigen offensiven Lichtblicke im zweiten Durchgang nutzten wir jedoch eiskalt aus. Nach dem Doppelpack in Halbzeit eins war es erneut Halima, die mit einem lupenreinen Hattrick (43., 63., 65.) für den wichtigen 7:0 Auswärtssieg sorgte. Erneut ohne Gegentor und offensiv zur richtigen Zeit hellwach. Mit fünf Toren avancierte Halima heute zur Matchwinnerin. Super gemacht und Kompliment an die ganze Truppe!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Teil zwei der englischen Woche führt uns am Mittwoch zum TuS Saxonia Münster bevor wir am Samstag GW Amelsbüren empfangen. Die bisher stärksten Teams in der Liga und Meisterfavoriten - diese Herausforderung gehen wir mutig an und freuen uns über zahlreiche Fans am Spielfeldrand.

Die U9-1 sprühte auch im Heimspiel gegen Handorf wieder vor Spielfreude

U9-1 | 27.09.2020

Trotz Herbstanfang: Keine Tristesse bei der U9-1

Bei den Spielen von Borussia Münsters U9-1 ist man es inzwischen gewohnt, unabhängig vom Ausgang bestens unterhalten zu werden. Der Heimauftritt gegen den TSV Handorf stellte da keine Ausnahme dar. Zuletzt waren Münsters Fußballer in den Genuss gekommen, bei spätsommerlichem Traumwetter trainieren und spielen zu dürfen. Das war am letzten Septemberwochenende zwar plötzlich vorbei. Doch während so manche Gemüter angesichts grauen Himmels und kühler Temperaturen bereits auf Herbstmelancholie umschalten, dominieren bei den Jungkickern der Borussia weiterhin Spielfreude und beste Laune und fanden nun Ausdruck in einem 11:3 Kantersieg gegen Handorf – einen Gegner, dem die U9-Fußballer bisher noch nie begegnet waren.

Zunächst brauchten die Borussen-Juniors rund zehn Minuten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die möglichen Gründe dafür sind vielfältig: War Handorf nicht ernst genommen worden? Sorgte der unbekannte Gegner für Verunsicherung? Waren die Beine schlicht und einfach noch schwer? Oder war es ein kalkuliertes Rantasten an die Spielweise der Gäste? Die Antwort mag irgendwo in der Mitte liegen – in jedem Fall hatte die Borussia in den ersten zehn Minuten praktisch keine Torchance. Es stand nur deshalb 1:2, weil ein Handorfer eine Flanke unglücklich ins eigene Tor "geklärt" hatte. Und doch hatte man nie das Gefühl, dass die Hausherren diese Partie nicht gewinnen würden. Zu groß war der spürbare und später auch sichtbare Leistungsunterschied zwischen beiden Teams. Nach einer schönen Einzelleistung landete Mitte der ersten Hälfte der erste echte Schuss in des Gegners Tor, ab diesem Zeitpunkt wurde nur noch in eine Richtung gespielt.

Noch vor der Pause musste der bedauernswerte Handorfer Keeper fünf weitere Male hinter sich greifen. In der zweiten Spielhälfte versuchte – genau wie bei den Borussen – ein anderer Schlussmann sein Glück, hatte genau dieses aber leider nicht. Auch er durfte immerhin vier Mal den Ball aus dem Netz fischen, während gleichzeitig die Handorfer Offensive wenig Gefahr ausstrahlte. Absolut souverän machten die Gastgeber den eigenen Torraum dicht und kombinierten sich aus einer gefestigten Defensive sehenswert nach vorn. Das einzige Gästetor in Hälfte zwei zum zwischenzeitlichen 9:3 bekümmerte letztlich niemanden mehr, vielmehr genossen Mannschaft und Fans den deutlichen Sieg in vollen Zügen. Am kommenden Wochenende findet die nächste Partie unter ähnlichen Voraussetzungen statt: wieder ein Heimspiel, wieder ein unbekannter Gegner. Bleibt zu hoffen, dass die U9-1 der Borussia das Rätsel SC Gremmendorf aber nicht erst nach zehn Minuten löst.

Überraschung für die U17-Juniorinnen ist geglückt

U17-Juniorinnen | 24.09.2020

Eine super Aktion - vielen Dank, die Mädels freuen sich riesig!!!

Ja ist denn schon Weihnachten...
... nicht ganz, aber das Team der U17- Mädels wurde trotzdem beschenkt. Ein anonymer Spender überraschte die Mannschaft jetzt mit personalisierten Aufwärmshirts. So tragen nun auch die #borussenmädelz zu einem einheitlichem Erscheinungsbild der #borussenjuniors auf und neben dem Platz bei.

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier

Die jungen #borussenmädelz der U13 verlieren garantiert nicht den Spaß

U13-Juniorinnen | 23.09.2020

Borussia U13-Juniorinnen spielen couragiert beim Favoriten

Das Nachholspiel gegen Westfalia Kinderhaus steht an. Das dürfte die stärkste Mannschaft der Gruppe sein. Körperlich und alterstechnisch sind sie deutlich überlegen. Es wird auf Rasen gespielt. Das Wetter spielt mit. Die Anstoßzeit ist natürlich für die zahlreichen Fans etwas früh am Nachmittag. Das Team wirkt trotz der letzten Niederlagen sehr motiviert. Der Spaß kommt nicht zu kurz. In der Anfangsphase ist das Spiel sehr ausgeglichen. Kinderhaus ist hier natürlich der Favorit, aber unsere Mannschaft hält sehr gut dagegen. Nachdem auch unser Team die ersten kleinen Chancen hatte, fällt das 1:0 in der zwölften Minute. Borussia antwortet couragiert. Jonna B., Hannah und Finni schließen ab. Die gegnerische Torhüterin ist auf dem Posten. Leider fällt das 2:0 in der 15. Minute. Wieder reagiert unser Team ganz stark. Finni schließt ab, Annie schließt ab. Sehr gutes Spiel von beiden Teams, auch wenn Kinderhaus das 3:0 in der 22. Minute macht. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit wird der Druck vom Kinderhaus immer größer. Aber unser Team hat Herz und viele Füße und Beine dazwischen. Auch Marisol hält ein paar wirklich stramme Schüsse. Und so geht es in die Halbzeit. Ein eigenes Tor wäre in jedem Fall verdient gewesen. Erstaunlich ist, dass in der Halbzeit der Schiedsrichter gewechselt wird. Der neue Schiedsrichter pfeift an, obwohl Marisol noch nicht bereit ist. Kinderhaus macht das Spiel und die Tore. 4:0 in der 35. Minute, 5:0 in der 39. Minute. Aber trotzdem kämpft das Team. Das 6:0 wird zurückgenommen. Der Ball soll im Toraus gewesen sein. Das war eine Fehlentscheidung. Dennoch fällt unglücklich in der 43. Minute der nächste Treffer. Kinderhaus spielt ihre Stärken aus. Kopf hoch! Marisol mit zwei sehr guten Aktionen. Der Konter von Borussia wird gestoppt. Schade, gute Vorbereitung von Annie und Finni. Der nächste Treffer resultiert aus einem direkten Freistoß. Der war mal drin! 7:0. Kinderhaus drückt weiter, Borussia verteidigt engagiert, dennoch fällt das 8:0. Der Regen kommt. Der nächste Schuss sitzt, abgefälscht. 9:0 in der 52. Minute, 10:0 in der 53. Minute. Das Team gibt sich trotz des klaren Rückstandes nicht auf. Wirklich schön anzusehen. Übrigens auch der Regenbogen, der den Himmel ziert. Abpfiff.

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier

Akribische Vorbereitung zahlt sich mit Heimsieg der U11-1 aus

U11-1 | 22.09.2020

Erstes Heimspiel - Erster Saisonsieg

Unsere U11-1 begrüßte am Samstag, 19.09.2020 der heimischen Anlage die Gäste vom TuS Altenberge zum ersten Heimspiel der Saison. Bei bestem Fußballwetter konnten die Trainer nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Tjark musste aufgrund einer Verletzung leider passen, feuerte seine Mannschaft jedoch vorbildlich vom Rand aus an! Der Gast aus Altenberge war noch halbwegs unbekannt und die ersten beiden Ergebnisse (knappe Niederlage gegen Gievenbeck und ein hoher Sieg gegen Albachten) ließen keine großartigen Rückschlüsse auf die Stärken des Gegners zu. Also war das Motto: Eine gute Taktik und auf die eigenen Stärken besinnen!!!

Wie immer hatte Arndt sich genau überlegt, wie seine Mannschaft das Spiel angehen sollte. Leider wirkte die Mannschaft jedoch noch etwas unkonzentriert und der Kampfgeist und Einsatzwille ließ ein wenig zu wünschen übrig. Die Mannschaft wollte zwar, aber irgendwie fehlten die letzten Prozente bei den Spielern und so hilft dann auch die beste Taktik nicht immer weiter. Es kam wie es kommen musste. Bereits in der 3. Minute ließ Altenberge die Mannschaft von Borussia mit einem einfachen Passspiel alt aussehen, kombinierte sich ansehnlich nach vorne und legte dann den Ball vor dem Tor quer, sodass Hakan im Tor keine Chance zur Abwehr hatte und es 0:1 für Altenberger stand.

Das Borussia aber Fußball spielen kann, zeigte sich in der 6. Spielminute. Eine Ecke wurde von Phil nicht in die Mitte, sondern schräg nach hinten auf Emil gespielt. Dieser spielte wiederum direkt zu Phil zurück, welcher den Ball mit Gefühl vor das Tor auf den zweiten Pfosten flankte. Hier lauerte Noah und legte den Ball mit dem Kopf direkt vor das Tor zu Tom, welcher den Ball im zweiten Versuch zum 1:1 im Tor unterbringen konnte. Altenberge versucht unmittelbar zu Kontern und wieder in Führung zu gehen. In der 7. Minute kombinierte man sich wieder schön nach vorne und nur der zurückgeeilte Jakob konnte mit einem super Einsatz das 1:2 verhindern. In der 9. Spielminute war es dann aber doch soweit. Nach einem Fehlpass von Maxi in die Mitte, konnte ein Gegenspieler den Pass abfangen, nahezu alleine und unbedrängt Richtung Tor laufen und den Ball ohne Abwehrchance für Hakan im Tor zum 1:2 versenken. In der 14. Spielminute kam es dann noch schlimmer für die Borussia. Mit einem einfachen Pass in die Spitze wurde der Altenberger Stürmer auf die Reise geschickt und dieser behielt alleine vor Hakan die Nerven, legte den Ball an diesem vorbei und erzielte somit das 1:3 für Altenberge.

Weil das Zusammenspiel am heutigen Tage noch etwas aufgrund der Bereitschaft sich anzubieten hinkte, nahm Phil sein Herz in der 18. Spielminute in die Hand, umdribbelte mehrere Gegenspieler um anschließend das Auge für den freistehenden Oskar zu haben. Dieser fackelte nicht lange und zwang den gegnerischen Torwart mit einem strammen Schuss zu einer Parade. Der Torwart konnte den Ball jedoch nicht festhalten und der Ball fiel Malek vor die Füße, welcher sich nicht lange bitten ließ und zum 2:3 verkürzte. Nur eine Zeigerumdrehung später konnte Phil den Ball im Mittefeld erobern. Er ging noch ein paar Metern und zog dann aus gut 15 Metern mit seinem vermeintlich schwächeren rechten Fuß ab. Der Ball schlug unhaltbar rechts unten im gegnerischen Tor ein und der Ausgleich zum 3:3 war geschafft. In der 22. Spielminute war Phil dann wieder als Vorbereiter in Aktion. Er flankte den Ball von der linken Seite vor das Tor, wo Noah auf diesen wartete und den Ball im zweiten Versuch zum 4:3 und somit zur erstmaligen Führung im Tor unterbrachte.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Fazit der ersten Hälfte: Das Spiel war recht ausgeglichen, wobei Borussia mehr Spielanteile hatte, Altenberge jedoch insbesondere über seinen stärksten Spieler mit der Nummer 9 immer wieder sehr gefährliche Konter fuhr. Ein Unentschieden wäre zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient gewesen. Borussia hatte sich für die zweite Hälfte mal wieder was vorgenommen.

Direkt nach dem Anpfiff versuchte man Druck aufzubauen und nachdem der erste Angriff noch geblockt wurde, konnte Altenberge einen super Schuss von Maxi nicht mehr ausreichend verteidigen. Der Ball gelangte beim Klärungsversuch zu Noah, welcher gut nachsetzte und auf 5:3 erhöhte. Borussia versuchte nun den Druck hochzuhalten, war aber weiterhin nicht richtig im Spiel. Dennoch konnte Phil die Führung auf 6:3 ausbauen, indem er diesmal mit seinem starken linken Fuß aus gut 20 Metern den Ball aus halbrechter Position im langen Eck ohne Abwehrchance für den gegnerischen Torwart versenkte. In der 41. Spielminute war es dann ein starker Einsatz von Maxi, welcher einen verlorenen geglaubten Ball noch vor der Torauslinie erreichen und diesen somit im Spiel halten konnte. Im Anschluss bewies er Übersicht, legte den Ball zurück auf Aron, welcher seinerseits den Ball in die Mitte zu Noah beförderte. Noah konnte sich im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und den Ball zum 7:3 in die Maschen dreschen.

Nach 45 Spielminuten zeigte sich auch der Gast aus Altenberge mal wieder vor dem Tor. Konnte Hakan bis zu diesem Zeitpunkt seinen Kasten in der zweiten Halbzeit sauber halten, ging er in diesem Moment etwas überhastet von hinten in einen Zweikampf und brachte den gegnerischen Stürmer zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Altenberge sicher unten links im Tor und verkürzte nochmal auf 7:4. Den Schlusspunkt setzte am heutigen Tage Phil. Er versenkte einen Freistoß aus rechter Position mit seinem linken Fuß direkt im kurzen Eck unten links im Tor. Der Ball war noch leicht abgefälscht, so dass der Torwart mal wieder keine Chance hatte. Somit war der alte Abstand mit einem 8:4 wieder hergestellt.

Im Anschluss wurde das Spiel pünktlich abgepfiffen und Borussia verließ zwar als verdienter Sieger, jedoch insbesondere aus Trainersicht nicht ganz zufrieden den Platz. Arndt rief deshalb auch nochmal die Mannschaft zusammen und wies diese, trotz des ergebnistechnisch deutlichen Sieges, auf die nicht gerade herausragende Leistung hin.

Bereits am kommenden Donnerstag geht es für unsere Mannschaft um 17:00 Uhr auf der Anlage von TuS Saxiona Münster in der Meisterschaft weiter. Hier kann die Mannschaft dann wieder zeigen, dass sie nicht „nur“ gewinnen, sondern auch sehr guten Fußball spielen kann! Auf geht’s Jungs zu den nächsten drei Punkten!!!!

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier

Die U15-Juniorinnen mit guter Entwicklung

U15-Juniorinnen | 21.09.2020

0-1-3, endgültig angekommen!!

U15-1 Juniorinnen gewinnen Auswärtspiel in Telgte

Am Samstag ging es bei bestem Wetter zum zweiten Auswärtsspiel nach Telgte. Charlottes (hoffentlich nicht zu lange dauernden) verletzungsbedingten Ausfall konnten wir mit Liz aus der U 17 (an diesem Wochenende spielfrei) auffangen. So ging es für Anna-Lia, Anna, Finja, Finni, Inga, Laura, Lene, Lina, Marie, Martha, Meri und Hannah zusammen mit Liz darum, die starke Leistung vom letzten Wochenende zu bestätigen und vielleicht den ersten Dreier einzufahren.

Das Spiel begann mit einer ersten Druckphase der Gastgeberinnen, die aber an der von Inga gut organisierten Abwehr nicht vorbeikamen, so dass Liz nicht ernsthaft eingreifen musste. Auf der anderen Seite fand unsere Mannschaft auch nur wenige Lücken in der Defensive der Gastgeberinnen. So fand das Spiel ohne große Höhepunkte meist im Mittelfeld statt. Leistungsgerecht ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Wie für unsere Mannschaft schon fast typisch, gerieten wir vom Wiederanpfiff an unter Druck. Klare Spielzügen hinten raus waren Mangelware. Nach 10 Minuten drehte sich das Blatt dann aber doch zu unseren Gunsten und Hannah konnte sich einige Male von ihrer Bewacherin absetzen.Das Spiel verlagerte sich dann wieder mehr in die Hälfte der Gastgeberinnen. Folgerichtig fiel dann nach einer schönen Kombination über die linke Seite durch Lina mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck der umjubelte Treffer zum 1:0. Es galt nun, die knappe Führung in den letzten 10 Minuten nicht mehr aus der Hand zu geben.

Mit starkem Einsatz, einer Glanzparade von Liz und dem nötigen Quentchen Glück gelang es der Mannschaft, den Kasten sauber zu halten. So war der erste (glückliche, aber nicht unverdiente) Dreier unter Dach und Fach. Nach dem Abpfiff gab es viel Applaus der zahlreichen mitgereisten Fans. Unterm Strich bleibt festzustellen, dass die Mannschaft jetzt endgültig bei der U 15 angekommen ist. Die Punkteausbeute (0-1-3) konnte in jedem Spiel gesteigert werden.

Viel wichtiger für das Trainerduo ist aber der Blick auf die Entwicklung der Mannschaft. In jedem Spiel hat die Mannschaft alles rausgehauen und sich nie hängen gelassen. Spielerisch ist noch Luft nach oben, aber das war beim Blick auf die starken Gruppengegnerinnen auch nicht anders zu erwarten. Nochmals vielen Dank an Liz für die kurzfristige Aushilfe. Nächsten Samstag steht das nächste Auswärtsspiel in Ostbevern an.

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier

Die U13-1 freut sich über die tolle Leistung im Auswärtsspiel bei Wacker

U13-1 | 21.09.2020

Zweites Spiel, zweiter Sieg.

Unsere U13-1 hat nachgelegt und auch das zweite Pflichtspiel in dieser Saison gewonnen. Bei Wacker Mecklenbeck fuhr das Team nach einer dominanten Vorstellung einen deutlichen 10:0-Erfolg ein.

Die Borussen-Juniors hatten von Anfang an jede Menge Ballbesitz und schafften es immer wieder, sich erfolgreich vor das gegnerische Tor zu kombinieren. Auch die Treffer ließen nicht allzu lange auf sich warten: Azeem, Alex und Simon stellten bereits im ersten Durchgang mit ihren Treffern auf 5:0. Die Seiten wurden zwar anschließend gewechselt, aber das Geschehen auf dem Rasen blieb identisch. Unser Team spielte weiterhin sehr engagiert nach vorne und legte weitere fünf Treffer nach. Dank des Sieges zogen wir in der Tabelle am Gegner aus Mecklenbeck vorbei und erwarten nun am kommenden Samstag den ESV Münster zur nächsten Partie in der Qualifikationsrunde.

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier