13.06.2022

2. Spieltag der Ü32: Debütant FC Münster 05 zu Gast

Die "Ü32" der Borussen mussten in eine 0:2 Niederlagen gegen die Gäste von FC Münster 05 einwilligen.

Der Gegner hieß diesmal Münster 05, die zum allerersten Mal seit Vereinsbestehen eine Ü32 Mannschaft an den Start geschickt haben. Unsere Borussen deren Team aus einem Mix von Ü32 und Ü40 Spielern bestand, kam in der ersten Halbzeit gegen die deutlich jüngeren und frischeren Nullfünfer nicht ins Spiel. Zu viele einfache Ballverluste ermöglichten dem Gegner hochkarätige Chancen die Christoph Wüllner im Tor aber alle vereiteln konnte. So ging es mit einem null zu null in die Halbzeitpause.
Nach der Pause wirkten unsere Borussen deutlich frischer und hatten auch mehr Spielanteile als in Durchgang eins,  daraus resultierten zwei gute Chancen um in Führung zu gehen. Leider konnten Paco so wie Holly diese Möglichkeiten nicht nutzen es kam wie es kommen musste. Unsere Jungs verließen die Kräfte und 05 kam zu guten Abschlussmöglichkeiten, wovon zwei leider im Kasten von Christoph einschlugen . So hieß es dann am Ende Borussia 0, Münster 05 2.

14.05.2022

Torreicher Saisonauftakt der Ü40

Nach einer schwachen 1. Hälfte drehte die Borussen-Oldies den 1:4 Rückstand in einen 10:5 Heimsieg gegen die SG Telgte.

Zum ersten Meisterschaftsspiel traf die Ü40 auf die SG Telgte. Nach einer Phase des Abtastens erzielten die Gäste in der 9. Min. eher überraschend das 0 zu 1. Leicht geschockt brauchten die Borussen einige Zeit. In der 18. Min. erzielte Jörg den verdienten Ausgleich durch einen verwandelten Freißstoß. Doch anstatt mutiger nach vorne zu spielen, verloren die Borussen komplett den Faden. Telgte erzielte in der 23./29./32. Min. weitere 3 Tore. So ging es mit einem 1 zu 4 Rückstand in die Pause. Nach einer kurzen Halbzeitansprache mit der Bitte doch endlich Fussball zu spielen ging es weiter. Und wie!

Eine Minute nach der Pause erzielte Stefan den 2:4 Anschluss. In der 41. Min war es Feli mit dem 3:4. Robert traf in der 47. Min den Ausgleich. Dann wieder ein kurzer Schock: Telgte ging nur eine Minute nach dem Ausgleich erneut mit 4:5 in Führung. Doch langsam merkte man, dass bei den Telgtern die Kräfte schwanden. In der 61. erzielte Robert den erneuten Ausgleich. Arndt mit einem Doppelpack in der 63. Und 66. erhöhte auf 7:5. Erneut Robert 67. Arndt 69. und Feli 70. erzielten die Tore zum 10:5 Endstand.

Fazit: Nach dem man in der 1.Halbzeit keinen Zugriff auf das Spiel bekam, gab es in der 2. Halbzeit eine deutliche Leisungssteigerung und es wurde endlich Fußball gespielt. Dank der konditionellen Überlegenheit, die Gäste aus Telgte hatten nur zwei Wechselspieler dabei, am Ende auch ein verdienter Sieg.

Kader: Christoph, Matze, Jörg, Robert, Veng, Feli, Stefan, Piet, Nils, Arndt, Kolja

11.05.2022

Ü32 startet mit einem Unentschieden in die Saison

Die "Borussen-Oldies" waren mit dem Unentschieden gegen die Gäste aus Gievenbeck zufrieden.

Zu Beginn der Kreismeisterschaften traf unsere Ü32 in ihrem ersten Spiel auf die Mannschaft des 1 FC Gievenbeck. In der ersten Halbzeit sahen die Fans eine dominante Gievenbecker Mannschaft. Die Borussia konzentrierte sich darauf den Kasten von Christoph Wüllner sauber zu halten, was auch bis 10 Minuten vor Ende der ersten Hälfte ganz gut gelang. In der 30. Minute gingen die Borussen-Oldies allerdings verdientermaßen mit eins zu null in Rückstand, was auch der Halbzeitstand war. Nach der Pause verließen die Gäste mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, so dass die Borussia mehr Spielanteile bekam. Zwar erarbeiteten sich der "FCG" noch Chancen doch das Tor erzielte unsere Ü 32. Durch eine tolle Einzelleistung markierte Samir das 1:1 in der 55. Minute. Dieses Ergebnis hatte bis zum Abpfiff bestand.
Anschließend saßen beide Mannschaften noch bei Kaltgetränken und warmen Essen beieinander, hier ist Jens hervorzuheben, der sich an diesem Abend mindestens einen Stern verdient und ganz klar die dritte Halbzeit gewonnen hat.

03.05.2022

Walking Football: Borussen-Oldies spielen „Fußball im Gehen“

Alle "Borussen-Oldies" waren nach anfänglichem Zögern engagiert dabei und hatten vor allen Dingen viel Spaß am Geh-Fußball.

Einige Ur- und Alt-Borussen, die nicht mehr am aktiven Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen, trafen sich jüngst in geselliger Runde. Wie so oft sprach man über die guten, alten Fußball-Zeiten und scherzhaft auch wie immer über ein Comeback. Nicht ernstgemeint kam dann von jemanden aus der Gruppe heraus der Spruch: „Männer, mit Geh-Fußball ist extra für uns eine neue Sportart erfunden worden“. Es folgte Gelächter in der Kneipe, am vergangenen Montag dann tatsächlich das erste Schnuppertraining, an dem zehn "Borussen-Oldies" mit viel Spaß und Engagement teilnahmen. Nach dem durchaus anstrengenden Spiel (drei Drittel je 15 Minuten) durfte natürlich der Flüssigkeitsausgleich in gemütlicher Atmosphäre nicht fehlen. Hier findet ihr ein paar Impressionen vom Training.

 

Interessierte sind herzlich zum nächsten Training am Montag, 09. Mai eingeladen. Anstoß ist um 19.07 Uhr im Segmentbogen (Rasen) im Borussen-Stadion.

 

Was ist Walking Football / Geh-Fußball

 

Ins Deutsche übersetzt bedeutet Walking Football nichts anderes als „Geh-Fußball“. Ein altersgerechtes und gesundheitsförderndes Fußballspielen. Eine Altersgrenze für diese Sportart gibt es nicht. Vielmehr ist das biologische Alter entscheidend. Laufen ist dabei streng untersagt. Zu jedem Zeitpunkt des Spiels muss mindestens ein Fuß am Boden sein. Das ist die wichtigste Regel beim Walking Football. Zudem gilt es zu beachten: Der Ball darf maximal hüfthoch gespielt werden, es gibt kein Abseits, keinen Torwart, Grätschen und Tacklings sind verboten. Jedoch können die Regeln grundsätzlich variabel an die individuelle Situation und Gegebenheiten angepasst werden.
Was ist anders im Vergleich zum klassischen Fußball, wo Laufen nicht nur erlaubt, sondern unabdingbar ist? Die zehn auf dem Rasen aktiven Spielerinnen und Spieler müssen nach kurzer Zeit beispielsweise feststellen, dass Steilpässe kein probates Mittel sind. Auch der schnellste Geher von ihnen kommt dann nicht mehr an die Kugel ran. Auch Einzelaktionen fallen – so ganz ohne Tempo – flach. Und so kommt es umso mehr auf das gemeinsame Spiel an. Auf viele kurze und präzise Pässe, um sich Stück für Stück an das gegnerische Tor heranzuspielen.

Doch nicht nur der sportliche Wettkampf steht beim Walking Football im Vordergrund, auch das gesellschaftliche Zusammenkommen soll durch den Sport gefördert werden. So ist Walking Football vor allem als Prävention- und Gesundheitssport zu verstehen, der die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und Spaß am Fußball fördern möchte.
 

25.11.2021

Mehr als 30 „Alte Herren“ feiern Saisonabschluss

Die "Alte Herren" hatten viel Spaß beim Spendenlauf, dem Saisonabschlussspiel und bei der 3. Halbzeit.

Am vergangenen Samstag trafen sich die Borussen-Oldies zu ihrem traditionellen Saisonabschluss. Diesmal sogar mit richtigem Aufwärmprogramm, denn die Verantwortlichen baten das Team vorab um 17.00 Uhr am Bewegung & Spendenlauf des Vereins teilzunehmen. Mit 12 Spielern der Ü32/Ü40 konnte man stolze 60 Kilometer zum Laufziel beitragen und im Anschluss auch eine tolle Summe von 319,07 für die Vereinsprojekte im Rahmen der Aktion Spenden-Weihnachtsbaum spenden. (Hier geht es zum Bericht)

Pünktlich zum Treffpunkt waren alle Aktiven und Passiven am Platz eingetroffen. Obligatorisch wurden die Mannschaften ausgelost und Emin konnte die Partie pünktlich anpfeifen. Wie gewohnt schenkten sich beide Teams in einer intensiven Partie, wo auch der Spaß nicht zu kurz kam, nichts. Da es mit Spielende Unentschieden stand, musste eine 11-Meterschießen über den Sieger entscheiden.

Nach der „Sieger-Kiste“ ging es dann für die mehr 30 „Alte Herren“ mit dem gemütlichen Teil des Abends im Vereinsheim weiter. Nach den Ehrungen für verdiente Mitglieder feierte man bei leckerem Essen & Kaltgetränken bis tief in die Nacht.

04.11.2021

"Alten-Herren": Endlich wieder richtig Fußballspielen

"Borussen-Oldies" freuen sich über den Sieg in Albachten aber noch mehr darüber das sie endlich wieder richtig Fußballspielen durften.

Nach einer gefühlten Ewigkeit stand für die Borussen-AH wieder ein Freundschaftsspiel auf dem Programm, dass auch noch auf Großfeld. Durch die pandemiebedingte Pause war es für viele (neuen) Borussen-Oldies bei den Concorden aus Albachten sogar das erste Spiel auf großem Spielfeld im Borussen-Dress. Auf dem Kunstrasen gestaltete sich das Spiel überraschend einseitig zu gunsten der Borussen, allerdings ließ die Chancenverwertung zu wünschen übrig und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte, in der das Team leider verletzungsbedingt auf Tristan und Martin verzichten musste, erstmal ein ähnliches Bild, überlegene Borussen, die ihren Chancen erstmal nicht nutzten. Doch dann platze endlich der Knoten, Paco, Arndt und Richard sorgten mit ihren Treffern für einen 3:0 Sieg.

Fazit: Tolles Gefühl mal wieder so richtig Fußballspielen zu können. Großen Dank an Albachten für die kurzfristige Spielmöglichkeit und an Veng und Tobi für die Idee und den Kontakt sowie an Jens Brechmann für die souveräne Schiedsrichterleistung.

Nun bereiten sich die "Alte-Herren" gewissenhaft auf den 2. Bewegung & Spendenlauf des Vereins vor. Hier läuft das Team gemeinsam für die Aktion Spenden-Weihnachtsbaum, der dabei hilft viele wichtige Vereinsprojekte umzusetzen.

27.09.2021

Mannschaftsfahrt der Borussen-Oldies führte nach Bremen

Die "Borussen-Oldies" hatten auf der diesjährigen Mannschaftsfahrt nach Bremen jede Menge Spaß.

Am vergangenen Freitag war es wieder so weit, bei Bier und Mettbrötchen bat das diesjährige Orga-Team um 9.00 Uhr zum Treffpunkt am HBF Münster um traditionell am letzten September-Wochenende auf Mannschaftsfahrt zu gehen. Wie immer war das Reiseziel im Vorfeld für die diesmal 24 Teilnehmer nicht bekannt.

Auf der Zugfahrt sickerte so langsam durch, dass es in diesem Jahr in die Freie Hansestadt Bremen ging. Hier haben die beiden „Reiseleiter“ Tristan und Nils für die „Alten-Herren“ ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zwischen „sportlichen“ Aktivitäten und Geselligkeit organisiert. Nach einer Partie „Schwarzlicht-Minigolf“ folgte am Anreisetag ein amüsanter Kegelabend incl. Essen, bevor man sich noch in das Bremer-Nachtleben auf „die Schlachte“, die historische Uferpromenade an der Weser, begab.

Am Samstag stand nach dem Frühstück ein „Bremer Törn“ auf dem Programm. Die Reisegruppe nahm an einer Hafenrundfahrt teil und bei kühlen Getränken aus dem Bord-Bistro ging die Schifffahrt an Deichen, Häfen und ortsansässigen Großbetriebe vorbei. Nach der Tour stärkten sich die „Borussen-Seebären“ bei einem typischen Norddeutschen-Mittagessen für den anstehenden Fußball-Tag mit Buli-Konferenz, Top-Spiel der Woche und Abendspiel der 2. Liga. Für den einen oder anderen ging in der Nachspielzeit dann noch in die Bremer Altstadt.

Am Sonntagvormittag trat man ohne Ausfälle die Heimreise Richtung Münster an und sämtliche Mitreisenden waren sich einig das Tristan und Nils eine sehr gelungene Fahrt organisiert haben. Nun freuen sich bereits alle auf die Fahrt im kommenden Jahr, die dann von Arndt und Paco geplant wird. Eines ist klar, bis zum Treffpunkt am Freitag um 9.00 Uhr am Bahnhof Münster wird keiner wissen wo die Fahrt hingehen wird.

Impressionen der Fahrt auf Facebook und Instagram

02.02.2021

Herzlichen Glückwunsch: Langjähriger Abteilungsleiter "Matti" stolzer Papa.

Matti Wackerhagen, zukünftig mehr auf den Spiel- als auf den Sportplätzen unterwegs.

Im Namen der "Alten Herren", der Borussen-Juniors und der Borussen-Trainer gratulierte nun Jochen Klosa dem langjährigen Abteilungsleiter der "Ü32/Ü40 Herren" und Jugendtrainer der Borussen-Juniors Matthias "Matti" Wackerhagen zur Geburt seiner Tochter Mia Sophie, die am 1. Februar nahe des Borussens im Clemenshospital das Licht der Welt erblickte. Wichtige Info: Mutter, Kind und Vater sind wohlauf.

Als kleines Willkommensgeschenk wurde nun dem stolzen Papa ein Gutschein aus einem Baby-Fachgeschäft überreicht. Bei der Übergabe ließ Matti verlauten, dass er zukünftig mit seiner Lebensgefährtin Steffi und "der Kleinen" wohl mehr auf den Spiel- als auf den Fußballplätzen der Stadt zu sehen seid wird, sich aber immer mal wieder am Platz blicken lassen möchte.

Die Borussen-Familie wünscht alles Gute.

27.09.2020

Die „Alten Herren“ unterwegs.

Die "Alten Herren" hatten viel Spaß auf der bestens organisierten Fahrt.

Das Ziel wie immer unbekannt, der Treffpunkt sehr bekannt, die Uhrzeit früh. Zwei verletzungsbedingte Ausfälle, aber die Stimmung von der ersten Minute an überragend. Dddddjjjjjkkkkk, Forza DjK! Danke an Jens und Ralle für eine perfekte Organisation. Danke an alle anderen, die eine entspannte, coole, legendäre, ultimative, ereignisreiche und wahnsinnige Reise nach Kiel möglich gemacht haben, trotz Corona, trotz Maskenpflicht und trotz aller damit einhergehenden Einschränkungen. Wenn Matti dabeigewesen wäre, hätte er diesen Bericht schreiben können. Er ist wortgewandt und lässig! Heute schreibt ein anderer. Mist. Macht aber nichts. Wird nun lauter (Dddddjjjjjkkkkk, Forza DjK!) geschriebener Blödsinn. Das wichtigste auf Borussen-Mannschaftsfahrten ist, über die Ergebnisse der in Münster verbliebenen Borussen-Teams informiert zu werden. Die „Alten Herren“ sind nicht anders. Da ist es vollkommen egal, ob es die U8/1, die U9/2, U9/1 oder die U15/1 ist, es heißt immer: Wie steht es? Dddddjjjjjkkkkk, Forza DjK! Der Schlachtruf hallt morgens, mittags, abends, nachts durch die Stadt. Das Essen, das Trinken, das Sightseeing und die sonstigen Aktivitäten sind allesamt perfekt vorbereitet. Das Team bleibt zusammen, hält zusammen und grölt zusammen. Dddddjjjjjkkkkk, Forza DjK! Mehr fällt mir auch nicht ein, außer: Kiel ist die Landeshauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein. Als Holstenstadt tom Kyle im 13. Jahrhundert gegründet, wurde sie im Jahr 1900 zur Großstadt. Heute gehört Kiel zu den 30 größten Städten Deutschlands und bildet das Zentrum der Kiel-Region. Das Ostseebad Laboe ist eine Gemeinde in der Probstei im Kreis Plön in Schleswig-Holstein am Ostufer der Kieler Förde. Die Gemeinde ist ein Wohn- und Urlaubsort und schmückt sich mit dem Slogan „Die Sonnenseite der Kieler Förde“.(www.wikipedia.de) Besser kann man es wohl nicht ausdrücken. Wir hatten Glück mit dem Wetter, Glück mit der Unterkunft, Glück mit den Restaurants und dem Abendprogramm. Boot gefahren sind wir auch. U-Boot leider nicht. Die Sonne schien. Das ein oder andere Getränk wurde gereicht. Gruß an HC: Alle haben ihr Bett gefunden! Das war es! Nächstes Jahr auf ein Neues! Dddddjjjjjkkkkk, Forza DjK!

Impressionen der AH-Fahrt

25.08.2020

Internes Testspiel "Alte Herren" gegen 1. Damen

Engagiertes Spiel der 1. Damen und der "Alte-Herren"

Montagabend. Die letzten Sonnenstrahlen. Kunstrasen. Ein bedeutsames Spiel. Die erste Damenmannschaft fordert die Altherren heraus. Die Altherren gehen durch Arndt in der dritten Minute mit 0:1 in Führung. Da waren die Damen noch unsortiert. Beide Mannschaften suchen noch ihre Ordnung. Es gibt zunächst wenig Torchancen, wobei das Übergewicht, sowohl bei den Torchancen als auch am Körper, in den ersten 20 Minuten bei den Altherren liegt. Mark macht in der 23. Minute nach guter Vorarbeit von Paco, der von der Grundlinie flach nach innen passt, das 0:2. Die Altherren lassen die Damen laufen, müssen aber auch selbst ordentlich Meter machen. Ob die Kondition reicht? Eigentlich haben sie alles im Griff, aber die Damen sind mit einzelnen Nadelstichen, die zu Ecken führen, ebenfalls im Spiel. Der Spruch von Minnus (Trainer der Damen und Spieler der "Alten Herren") zur ersten Halbzeit: „Kein einfaches Spiel!“ ein größeres Lob gibt es gar nicht. In der 40. Minute fällt das 0:3. Sascha macht mit der Innenseite nach einer Ecke als Halbvolley alles richtig, der Ball landet unhaltbar unten links im Netz. Fast der Anschlusstreffer in der 41. Minute. Und kurz danach noch ein guter Angriff über links Außen, abgewehrt, die Altherren mit unglaublichen Tempo beim Konter. Arndt ist eiskalt und macht das 0:4. Klare Traineransagen in der Halbzeit. Die Damen drücken nach Wiederanpfiff. Die Altherren wechseln nach Belieben. Was gibt es noch für Fußballfloskeln? Arndt hat heute etwas vor. In der Vorwärtsbewegung blitzschnell und wieder trifft er. Das 0:5 durch einen Schuss aus 15 Metern in der 50. Minute. Arndt macht weiter. Die Damen verteidigen den Angriff nicht gestaffelt. Rückpass. Arndt unter die Latte und es steht 0:6. 55 Minuten gespielt. Christian auf Sascha. Zu einfach. Und es steht 0:7 in der 70. Minute. Die Altherren machen ernst. Die Damen sind in der zweiten Halbzeit aber alles in allem besser strukturiert und fordern ihrem Gegner alles ab. Der Chronist verabschiedet sich vor dem Abpfiff. Sorry. Das Spiel macht Spaß und sollte wiederholt werden..

17.11.2019

Ü32 Kreismeisterschaft - Hervorragender 3. Platz

Mit einem dezimierten Kader reisten die Borussen nach Altenberge zur Ü32 Hallenkreismeisterschaften. Getreu dem olympischen Gedanken, dabei sein ist alles, wollten sich die Borussen so teuer wie möglich verkaufen. Im ersten Spiel gegen Herbern lag man schnell mit 0:2 zurück. Nach dem 1:2 Anschlusstreffer gelang Herbern Sekunden vor dem Schluss die 1:3 Entscheidung.
Im 2. Spiel unterlag man dann deutlich mit 0:4 gegen Gievenbeck. Im letzten Gruppenspiel trafen die "Alten Herren"  auf den ebenfalls bis dato sieglosen VfL Senden. Dies blieb auch so, denn die Borussen gewann verdient mit 3:1. Der 3. Platz in der Gruppe bedeutete, dass man im Viertelfinale auf eine richtig gute Spielgemeinschaft aus Schapdetten/ Appelhülsen traf.
Zwei schnelle Treffer überraschten den Gegner sichtbar. Danach verteidigten die Jungs was das Zeug hielt, sodass dem Gegner nur noch den Anschlusstreffer gelang und die Geistelf etwas überraschend ins Halbfinale einzog. Hier traf man wieder auf auf den 1. FC Gievenbeck und diesmal machte man es den Gegner wesentlich schwerer. Trotz guter Leistung musste man sich aber Ende mit 0:2 geschlagen geben. Im 9 Meter schießen um Platz 3 trafen die Borussen dann einmal mehr als die Gastgeber aus Altenberge und so freute sich die Mannschaft über einen tollen 3.Platz .

16.08.2019

Borussen "Alte Herren" erfolgreich

Lange war es still geworden um die Altherrenmannschaft von Borussia Münster. Man mußte sich erst wieder neu finden. Einige Zuzüge und die Rückkehr von einigen langjährigen Seniorenkickern, die nun endlich das richtige Alter haben, sorgten jetzt aber für ein bemerkenswertes Comeback. Bei den beiden Kleinfeldturniern von Saxonia Münster und VfL Wolbeck, konnten die Kicker von der Grevingstraße jeweils den Turniersieg klar machen. In den Endspielen setzten sich die Borussen gegen die starken Teams von Gievenbeck und Preussen Münster durch.Das soll erst der Anfang sein...