U15-Juniorinnen | 21.09.2020

0-1-3, endgültig angekommen!!

Die U15-Juniorinnen mit guter Entwicklung

U15-1 Juniorinnen gewinnen Auswärtspiel in Telgte

Am Samstag ging es bei bestem Wetter zum zweiten Auswärtsspiel nach Telgte. Charlottes (hoffentlich nicht zu lange dauernden) verletzungsbedingten Ausfall konnten wir mit Liz aus der U 17 (an diesem Wochenende spielfrei) auffangen. So ging es für Anna-Lia, Anna, Finja, Finni, Inga, Laura, Lene, Lina, Marie, Martha, Meri und Hannah zusammen mit Liz darum, die starke Leistung vom letzten Wochenende zu bestätigen und vielleicht den ersten Dreier einzufahren.

Das Spiel begann mit einer ersten Druckphase der Gastgeberinnen, die aber an der von Inga gut organisierten Abwehr nicht vorbeikamen, so dass Liz nicht ernsthaft eingreifen musste. Auf der anderen Seite fand unsere Mannschaft auch nur wenige Lücken in der Defensive der Gastgeberinnen. So fand das Spiel ohne große Höhepunkte meist im Mittelfeld statt. Leistungsgerecht ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Wie für unsere Mannschaft schon fast typisch, gerieten wir vom Wiederanpfiff an unter Druck. Klare Spielzügen hinten raus waren Mangelware. Nach 10 Minuten drehte sich das Blatt dann aber doch zu unseren Gunsten und Hannah konnte sich einige Male von ihrer Bewacherin absetzen.Das Spiel verlagerte sich dann wieder mehr in die Hälfte der Gastgeberinnen. Folgerichtig fiel dann nach einer schönen Kombination über die linke Seite durch Lina mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck der umjubelte Treffer zum 1:0. Es galt nun, die knappe Führung in den letzten 10 Minuten nicht mehr aus der Hand zu geben.

Mit starkem Einsatz, einer Glanzparade von Liz und dem nötigen Quentchen Glück gelang es der Mannschaft, den Kasten sauber zu halten. So war der erste (glückliche, aber nicht unverdiente) Dreier unter Dach und Fach. Nach dem Abpfiff gab es viel Applaus der zahlreichen mitgereisten Fans. Unterm Strich bleibt festzustellen, dass die Mannschaft jetzt endgültig bei der U 15 angekommen ist. Die Punkteausbeute (0-1-3) konnte in jedem Spiel gesteigert werden.

Viel wichtiger für das Trainerduo ist aber der Blick auf die Entwicklung der Mannschaft. In jedem Spiel hat die Mannschaft alles rausgehauen und sich nie hängen gelassen. Spielerisch ist noch Luft nach oben, aber das war beim Blick auf die starken Gruppengegnerinnen auch nicht anders zu erwarten. Nochmals vielen Dank an Liz für die kurzfristige Aushilfe. Nächsten Samstag steht das nächste Auswärtsspiel in Ostbevern an.

 

Projekt Fußball-Dart für Borussia Münster

Mit eurer Hilfe können Träume wahr werden

Alle Informationen findet ihr hier

U15-Juniorinnen | 14.09.2020

Starker Auftritt der U15-Juniorinnen im ersten Heimspiel

U15-Juniorinnen freuen sich nach starker Leistung über die Punkteteilung

Nachdem die Mannschaft am letzten Wochenende beim Auswärtsspiel in Kinderhaus erstmals U15-Luft schnuppern konnten und sich trotz der 0:4 Niederlage sehr achtbar aus der Affäre gezogen hat, ging es im ersten Heimspiel gegen den Tus Altenberge gleich gegen das nächste Schwergewicht in unserer Gruppe. Bei sonnigem Spätsommerwetter ging es für Charlotte, Finja J., Lena, Finja, Finni, Finchen, Anna-Lia, Laura, Hannah, Inga, Martha, Meri und Mia darum, den zahlreichen Fans ein gutes Spiel zu liefern und bestenfalls die ersten drei Punkte einzufahren.

Geleitet wurde das Spiel erstmals durch einen offiziellen Schiedsrichter, Malik Salifou, ein junger Nachwuchsschiedsrichter von Borussia, der den Job absolut souverän durchgezogen hat und viel Eindruck bei den Spielerinnen hinterlassen hat. Da jede Mannschaft auch einen Linienrichter (danke Jörg) stellte, war es schon ein Spiel wie bei den „Großen“. Das Spiel begann direkt mit einer großen Druckphase der Gäste und folgerichtig viel in der 4. Minute das 0:1. Eine der wenigen Szenen, in denen sich die beste Gästespielerin (Svea) sich der wechselnden Sonderbewachung durch Inga und Meri entziehen konnte. Die Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Hannah setzte sich stark gegen drei Gegnerinnen durch, scheiterte aber knapp im Abschluss. Den Abpraller konnte Laura perfekt zum 1:1 abstauben. So ging es in Halbzeit eins auch weiter, zahlreiche Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt und es ging mit dem 1:1 in die Pause. Eine starke Leistung gegen einen starken Gegner, der sicherlich nicht mit so viel Gegenwehr gerechnet hat.

Der Start in Halbzeit zwei wurde dann ein wenig verschlafen und prompt viel nach 30 Sekunden das 1:2. Und wieder zeigten die Spielerinnen viel Moral. Einmal kurz geschüttelt und weiter ging es. Starkes Pressing und erfolgreich geführte Zweikämpfe sorgten dafür, dass sich das Spiel mehr in die Hälfte der Gäste verlagerte. Folgerichtig konnte Hannah in Minute 55 eine Fehler der Gästeabwehr nutzen und zum 2:2 einnetzen. Was folgte, war ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. Auf einen Lattenkracher von Inga folgte eine große Freistoßchance der Gäste aus aussichtsreicher Position. Ein Tor wollte aber nicht mehr fallen. Leistungsgerecht wurde das Spiel dann nach einer hektischen Schlussphase abgepfiffen.

Das Fazit der Trainer und der zahlreichen Fans fiel absolut positiv aus. Wenn man berücksichtigt, dass 5 Spielerinnen im Kader standen, die eigentlich noch für die U13 spielberechtigt sind, kann man die Leistung sogar noch besser einordnen.

Jetzt startet die Vorbereitung auf das nächste Spiel in Telgte am kommenden Samstag.

U15-Juniorinnen | 21.05.2020

Jetzt geht die tolle Entwicklung des jungen Teams mit einem herausfordernden Schritt in der U17 weiter.

Die Spielzeit für die Junioren und Juniorinnen wird erwartungsgemäß nicht mehr fortgesetzt und die U15 Juniorinnen beenden damit die Saison 2019/2020 auf Platz 1. Wir freuen uns sehr, aber für eine Meisterfeier fehlt uns das Team, die Kabine, die Emotionen eines Entscheidungsspiels getreu dem Motto „Alle in Rot“, mitfiebernde Eltern und Freunde, der Platzsturm und vieles mehr.
 
Auch ohne Party blicken wir auf eine tolle Saison zurück, in der wir als sehr junges Team von 18 Mädels (14 x Jungjahrgang, 3 x noch U13 spielberechtigt) unsere Spuren hinterlassen haben. Wir haben nach tollen Leistungen die Findungsrunde gewonnen und der Gewinn der Stadtmeisterschaft 2020 war ein herausragendes Erlebnis und soll nicht der letzte Titel gewesen sein. Auch in der Meisterrunde hatten wir einen guten Lauf und konnten bis zum Corona-Abbruch ungeschlagen Platz 1 für uns behaupten. Eine tolle Leistung und eine prima fußballerische und persönliche Entwicklung der gesamten Mannschaft, die so in großen Teilen schon seit inzwischen vier Jahren zusammen spielt. Das macht definitiv Lust auf mehr und lässt uns in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken.
 
Nach der Saison ist vor der Saison: In der kommenden Saison wagen wir den nächsten Entwicklungsschritt. Nach den Ferien werden wir uns dann vorzeitig und unterjährig als U17 zum Spielbetrieb anmelden und auch endlich auf dem 11er Feld spielen. Das wird den Mädels einen großen Schub geben und enorm fördern. Diese Herausforderung gehen wir mutig an, denn Gemeinsam können wir alles schaffen! Fünfzehn Spielerinnen haben bereits fest zugesagt, ebenso das Trainerduo. Darüber hinaus sind wir offen für motivierte und ambitionierte Neuzugänge die Lust haben auf ein richtig cooles Team. Alle in Rot heißt es so auch in der Saison 2020/2021.
 
Unser Dank geht an alle Spielerinnen und Eltern, alle Verantwortlichen und ehrenamtlichen Helfer von Borussia und den zahlreichen Sponsoren - insbesondere unserem Trikotpartner GTÜ-Partner Troschel & Holthenrich. Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns bald wieder.
 
P.s.  Auf diesem Wege gratulieren wir den Borussia-Herren zum Durchmarsch und Aufstieg in die Landesliga und den Borussia-Damen (und unserer Trainerin Greta) zum Aufstieg in die Bezirksliga.

U15-Juniorinnen | 10.05.2020

Fit in den Frühling – U15 Mädels trotzen Corona

Kein Kontakt zu den Mitspielerinnen, kein Training oder Wettkämpfe. Die U15 Mädels lassen sich nicht den Spaß am Sport verderben und Corona macht erfinderisch. Den Beginn machte im März die 1. Toilettenpapier-Challege und der verdiente Sieg ging an Milla mit 29 Kontakten. Lucy und Joyce belegten mit 26 Kontakten den starken 2. Platz. Das hat Spaß gemacht und es war schön alle mal wieder zu sehen.
 
Seid dem 2. April versuchen sich die Borussen-Mädels zweimal pro Woche an einem 60-minütigem Skype-Online-Training. Workout, Tabata, Koordination mit Ball, Rücken-Bauch-Beine-Po und Kickbox-Training waren die bisherigen Schwerpunkte und die Abwechslung und der Spaß stehen im Vordergrund. Es macht gute Laune und diesem freiwilligen Angebot folgen inzwischen schon 13 Mädels aus dem aktuellen U15er Kader (siehe Foto). Wir können es kaum abwarten, dass wir irgendwann wieder auf die grüne Wiese dürfen. Bis bald und bleibt gesund…Eure U15 Juniorinnen

Orginalbild auf Instagram

U15-Juniorinnen | 03.02.2020

U15-Mädchen: Gemeinsam zum Stadtmeister-Titel

Es ist Sonntag. Nicht irgendein Sonntag, sondern die Zwischen- und Endrunde der Stadtmeisterschaften 2020 bei den tollen Gastgebern vom SC Gremmendorf. Die U11 und U13 Juniorinnen hatten mit den jeweils dritten Plätzen vorgelegt. Dazu zweimal die Torjägerkanone und einmal beste Spielerin. Glückwunsch Mädels!
 

Alle achtzehn Spielerinnen, Eltern und Fans waren angereist um das Team der U15 Juniorinnen zu unterstützen. Danke für euren Einsatz! Das Trainerduo Greta und Andre hatte volles Vertrauen in das Team um  Hanna L., Lea, Hanna W., Samira, Lucy, Yella, Greta, Joyce, Liz und Halima.
 
Das erste Spiel ist immer das schwerste… DJK Amelsbüren bot offensiv so einiges auf und brachte gleich mehrere unser Spielerinnen kreislauftechnisch an ihre Grenzen. Defensiv haben wir kompakt verteidigt und vor dem Tor waren wir eiskalt. Mit 2:0 (Liz, Hanna W.) eine gute Ausgangsposition. Die Kanalkicker vom Tus Saxonia schockten uns im zweiten Spiel mit einem frühen Treffer. Voller Vertrauen in die eigene Stärke blieben die Borussinnen ruhig und kämpften und kombinierten sich zurück in die Partie. Liz und 2 x Joyce drehten die Partie und sorgten so für den Einzug ins Halbfinale.  Dort wartete das Team von Westfalia Kinderhaus II. Die Halle kochte und es entwickelte sich ein Abnutzungskampf, inklusive drei 2-Minuten Strafen (2 x Kinderhaus, 1 x Borussia). Zeitweise waren nur noch 3 Feldspielerinnen pro Team auf der Platte. Umso bemerkenswerter, das die Mädels auch die weiten Wege und die Entscheidung suchten. Das 3:0 durch Tore von Lucy, Yella und Joyce hört sich auf dem Papier einfacher an als es war. Dieses Spiel hat enorm Kraft gekostet, aber auch Selbstvertrauen gebracht. Dazu lieferten sich Yella und Joyce ein Privatduell um die Torjägerkanone. Borussia im FINALE, wir sind bereit!
 
Finale 2020: SC Westfalia Kinderhaus gegen DJK Borussia Münster. Licht aus, Scheinwerfer an, Eye oft he Tiger dröhnt aus den Boxen. Jeder Spielerin und die Trainerteams wurde namentlich aufgerufen und unter tosendem Applaus begrüßt. Gänsehautatmosphäre auf den Rängen, Adrenalin pur und volle Konzentration im Team. Zwei Spitzenteams auf Augenhöhe - hier werden Kleinigkeiten entscheiden. Wer hat den größeren Willen und tritt als Team auf? Die Zuschauer sollten in den folgenden zwölf Minuten nicht enttäuscht werden. Mehr Dramatik ist kaum vorstellbar. Guter Start in die Partie, konzentrierte geschlossene Defensivarbeit. Borussia sucht immer auch den Weg nach vorne und geht mit 2:0 in Führung (Yella und Joyce). Der Borussen-Block fiebert mit und feuert lautstark an. Wütende Angriffe von Kinderhaus, Borussia wird hinten eingeschnürt und die Partie wird härter. Logische Konsequenz ist der 2:1 Anschlusstreffer. Dazu auch noch eine 2 Minuten Strafe gegen uns, genau 2 Minuten vor dem Ende.  Niemanden hielt es mehr auf den Plätzen und es entwickelte sich eine noch nie dagewesene Abwehrschlacht. Die drei verbleibenden Borussinnen und Keeperin Hanna warfen sich in jeden Ball, rannten und kämpften bis zur völligen Erschöpfung. Es hat sich gelohnt  - die Mädels stürmten nach dem Schlusspfiff die Halle und haben sich mit dem Stadtmeistertitel die Krone aufgesetzt.
 
Der Stadtmeistertitel fehlte noch in unserer Sammlung und unsere Kapitänin Samira nahm voller Stolz und unter großem Jubel den Wanderpokal entgegen. Mit 20 Toren in sieben Partien lieferten wir im gesamten Turnier ein offensives Feuerwerk ab. Yella sicherte sich dabei die Torjägerkanone und wurde darüber hinaus auch noch zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Hanna sicherte sich mit einer tollen Turnierleistung die Auszeichnung zur besten Torhüterin, sodass wir an diesem Tag alle vier Pokale in Empfang nehmen konnten. Herzlichen Glückwunsch zum Titel und auch zu den persönlichen Auszeichnungen! Dieser perfekte Sonntag wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
 
Wer gedacht hat, dass die Mädels nach dem Double im letzten Jahr satt oder erfolgsverwöhnt sind, wurde eines Besseren belehrt. Das Team schafft es auf beeindruckende Weise immer wieder sich als Team und Einheit zu präsentieren und (gerade auch in Topspielen) an die Schmerz- und Leistungsgrenze zu gehen. Dies ist der Lohn für den Charakter des Teams und der harten Trainingsarbeit. Daher gehen die Komplimente und Glückwünsche an alle Spielerinnen der U15 Juniorinnen. Wir sind alle unfassbar stolz auf euch!

Bildergalerie von den Stadtmeisterschaften

U15-Juniorinnen | 31.01.2020

GTÜ Troschel & Holthenrich lässt U15 Mädels schon vor den Stadties jubeln

Am 31.01. gab es nicht nur Zeugnisse, sondern den wohl wichtigsten Termin im Winter. Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Stadtmeisterschaft 2020. Gastgeber sind die Sportfreunde vom SC Gremmendorf. 

Die größte Überraschung gab es jedoch schon wenige Tage zuvor, Jugendobmann Jochen Klosa überreichte der Mannschaft einen neuen Trikotsatz. Die Mädels freuten sich riesig und unser Dank geht an den neuen Trikotpartner GTÜ- und KFZ-Sachverständigenbüro GTÜ Troschel & Holthenrich. Gemeinsam wollen wir erfolgreich sein, am besten schon dieses Wochenende. 

Das Trainer-Duo hatte die Qual der Wahl in der Kaderzusamnenstellung. Der Turnier-Winter lief gut und viele hatten sich durch top Leistungen aufgedrängt. Hanna L., Lucy,  Samira,  Lea,  Hanna W., Joyce,  Yella, Greta,  Halima und Liz sollten es richten. Das Team aus Gievenbeck konnten wir mit 7:0 (Greta, Joyce,  Hanna, Lucy,  3 x Yella) klar besiegen. Das Spiel gegen Kinderhaus ging mit 3:1 (Yella) verloren. Leider verdient aber unnötig. So waren wir gegen Saxonia II unter Zugzwang.  Das Spiel endete klar mit 3:0 (Yella, Joyce,  Greta) und wir zogen verdient in die Zwischenrunde ein. Die steigt am 02.02. ab 16:30 Uhr.  DJK Amelsbüren und Saxonia Münster I sind starke Gegner und wir müssen uns definitiv steigern. Das Halbfinale ist aber das nächste Etappenziel.

Nach dem unglücklichen 2. Platz im Vorjahr (9-m schießen gegen Kinderhaus) wollen wir unbedingt ins Finale und noch einmal diese so besondere Stimmung genießen. Kommt vorbei und unterstützt die Mädels. Wir freuen uns auf euch. 

U15-Juniorinnen | 12.01.2020

U15 Mädels spitze unterm Hallendach

Was geht nach Weihnachten und Sylvester? Wer hat über die Feiertage ernährungstechnisch "gesündigt" und Playstation und Tictoc waren die einzigen sportlichen Betätigungen? Die Turniere in Coesfeld und Ochtrup sollten es zeigen. 

Coesfeld am 05.01. - Sieben Teams im Modus jeder gegen jeden. Beim 0:0 gegen den Gastgeber DJK Coesfeld war es noch holprig. Danach machten es die Mädels dem Autor/Trainer leicht. Jedes der fünf Spiele wurde 2:0 gewonnen.  Gegen den VFL Billerbeck, ASC Schöppingen, Preußen Lengerich, SpVgg Vreden und im besten Spiel des Tages gegen die U15 Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld.  16 Punkte und 10:0 Tore bedeuteten den verdienten 1. Platz. Die Abwehr war herausragend und neben Geburtstagskind Joyce konnten sich mit Alexia,  Lia,  Azra, Yella und Halima mehr als das halbe Team in die Torschützenliste eintragen. Eine insgesamt sehr gute Leistung aller zehn Borussinnen,  die den Turniersieg standesgemäß mit einem kräftigen "Humba" feierten. 

Ochtrup am 13.01. - Gespielt wird im nagelneuen Sportleistungszentrum auf zwei  Soccercoards und mit 17 Teams in vier Gruppen. Die Rahmenbedingungen mit Quali- und Endrunde waren außergewöhnlich gut. Die Vorrunde beendeten wir nach den Spielen gegen FSG Obergrafschaft (4:0), SV Gellendorf (2:0) und (erneut) die Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld (diesmal leider 0:2) auf Rang zwei mit 6 Punkten. In der Endrunde Gruppe B bekamen wir es mit dem FSV Ochtrup (2:0), unseren Freunden der Kreisauswahl Münster (0:0) und dem SC Reken (3:1) zu tun. Am Ende belegten wir Platz 1 in der Endrundengruppe B, also Platz 6 von 17 Teams im Gesamtturnier.  Bei nur einer Niederlage eine sehr gute Leistung. 

Am kommenden Samstag spielen wir das fünfte und letzte Turnier der Saison in Senden.

Am 31.01. starten dann die Stadtmeisterschaften 2020. Gastgeber ist wie immer der SC Gremmendorf. In der Vorrunde treffen wir auf den 1. FC Gievenbeck,  Westfalia Kinderhaus I und TuS Saxonia Münster II.  Holt die Shirts,  Schals und Fahnen aus dem Schrank.  Mit dem Motto "Alle in Rot " wollen wir in die Zwischenrunde stürmen. Wir freuen uns auf euch! 

U15-Juniorinnen | 29.12.2019

Vom Rasen in die Halle – Turnierbericht Teil 1

Auch der Winter wird mit fünf Turnieren und den Stadties sportlich. Mit unserem 18-Mädels starkem Kader nicht immer ganz einfach, aber alle bekommen Ihre Spielanteile.

Den Anfang machten wir am 21.12. beim vorweihnachtlichen Kick in Stadtlohn. Mit dem Gastgeber DJK Eintracht Stadtlohn, dem ASC Schöppingen, dem FSV Ochtrup und dem FC Marbeck hatte wir eine spielstarke Gruppe. Am Ende der Vorrunde belegten wir mit 9 Punkten und 13:2 Toren den 1. Platz. Das Halbfinale gegen Westfalia Kinderhaus endete 1:1 und im 9-Meter-Schießen hatten wir leider das Glück nicht auf unsere Seite. Das letzte Spiel gegen Fortuna Seppenrade konnten wir mit 3:0 klar für uns entscheiden, sodass wir am Ende Platz 3 belegten. Ein guter Einstieg in die Hallensaison, vier klare und spielstarke Siege und ein (wie immer) heißes Duell gegen Kinderhaus. Einzig gegen den späteren Turniersieger vom ASC Schöppingen konnten wir unsere Leistung nicht abrufen. Dafür konnten sich bei 17 Treffern in 6 Spielen alleine 6 Mädels in die Torschützenliste eintragen, das macht Lust auf mehr...

Das Turnier in Greven am 28.12.2019 ist wohl das bestbesetzte Turnier, bei dem wir jemals gekickt haben. FSV Gütersloh, SGS Essen, Hannover 96, Herforder SV und SV Wilheminaschool (NL) waren klangvolle Namen und sollten uns alles abverlangen. Die Rund-herum-Bande sorgte zudem für Spannung pur. Leider konnten wir uns nicht für das Halbfinale qualifizieren, die Ergebnisse waren aber am heutigen Tag absolut zweitrangig. Die Erfahrung war super, wir haben viel gelernt und es den Favoriten schwer gemacht.

Im neuen Jahr geht die Reise noch nach Coesfeld, Ochtrup und Senden. Vom 31.01. – 02.02. steigt mit den Stadties 2020 dann das Highlight im Turnierkalender. Nach dem unglücklichen Platz zwei im Vorjahr ist das Ziel klar, oder? Kommt alle vorbei und feuert die Mädels an – es wird mal wieder Zeit für das Motto „Alle in Rot“.

Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2020. Bis bald. Eure U15 Juniorinnen.

U15-Juniorinnen | 16.12.2019

U15 Mädels überwintern auf dem 1. Platz

Nach dem Gewinn der Findungsrunde sind wir auch in der Meisterschaft optimal gestartet. Nach dem hart umkämpften 2:1 Sieg gegen das Topteam aus Kinderhaus (2 x Yella) folgte der spielerisch überzeugende 5:0 Heimsieg gegen Telgte (2 x Lucy, Joyce, Kati, Lia).

Für den letzten Kick des Jahres 2019 reisten wir an den Kanal zum TuS Saxonia Münster.  Ein harter Brocken und defensiv nur sehr schwer zu überwinden. Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle mussten wir das ganze Spiel über ordentlich rotieren. Viele Mädels kamen so auf ganz ungewohnten Position zum Einsatz, haben ihre Sache aber ausgezeichnet gemacht. Defensiv haben wir kompakt und laufintensiv verteidigt und kaum etwas zugelassen. Offensiv konnten wir heute leider nicht die Torgefahr vor die gegnerische Hütte bringen. Die Größen- und Altersunterschiede waren einfach zu groß. Nach einer kämpferisch tollen Teamleistung  endete dieses Spiel mit einem verdienten 0:0.  Am Ende überwintern wir so auf dem ersten Platz (den wir uns gemeinsam mit dem punkt- und torgleichen SV Herbern teilen).  Für unsere junge Truppe ein richtig tolles Ergebnis.

Nach einem herausragenden Fussballjahr 2019  gehen wir nun in die verdiente Winterpause und starten erst am 07.03 wieder mit dem Ligabetrieb.  Allerdings legen wir bis dahin nicht die Beine hoch, sondern wollen in insgesamt fünf Turnieren und den Stadtmeisterschaften den ein oder anderen Pokal an die Grevingstraße holen.

Wir wünschen allen Spielerinnen,  Eltern, Vereinsverantwortlichen und Sponsoren, sowie allen kleinen und großen BorussInnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  Eure U15 Juniorinnen. 

U15-Juniorinnen | 11.11.2019

Borussias U15-Juniorinnen meets USC

Auch außerhalb des Fussballplatzes geben die Borussen-Mädels eine gute Figur ab. Auf Einladung des USC Münster haben wir den Bundesliga-Volleyball-Damen kräftig die Daumen gedrückt. Die Atmosphäre im Spiel gegen die Roten Raben Viblisburg war klasse und die USC Damen boten am Berg Fidel ein dramatisches Spiel. Die Entscheidung fiel erst im fünften Satz und war dort mit 14:16 denkbar knapp. Die Punkte gingen leider an die Gäste - Schade das die tolle Leistung zum Endspurt nicht belohnt wurde.

Die spannende Partie war geprägt von Teamgeist, Dynamik und Athletik. Alles Tugenden, die auch wir in unseren Spiel benötigen. Danke an die USC Damen für die Einladung. Es hat uns riesig Spaß gemacht.  Wir wünschen euch für die kommenden Spiele und die laufende Saison viel Erfolg. 

Kleine Bildergalerie - Klicken