1. Damen | 17.03.2020

Detlev "Minnus" Rasch verlängert

Es ist vollbracht, Detlev „Minnus“ Rasch hat nun der Sportlichen Leiterin der Borussen-Damenmannschaften, Irmi Venschott, seine Zusage als Cheftrainer der 1. Damenmannschaft für die kommende Saison gegeben. Ob es dann in der Bezirksliga oder Kreisliga A sein wird, hängt vom weiteren Saisonverlauf ab. Nach den Zusagen von Jürgen Hellwich (Co-Trainer der 1. Damen) Emin Bisljimi (TW-Trainer der Damen) und Fabian Kumpmann (Trainer der 2. Damen) freut sich Venschott, dass das Trainer-Team somit für beide Teams frühzeitig für die neue Spielzeit feststeht.


Statement von „Minnus“ zu seiner Vertragsverlängerung: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei Borussia. Das Vertrauen des Vereins sowie von meinen Co -Trainern und das tolle Engagement der Mannschaft auf und neben dem Platz haben mir den Entschluss letztendlich leicht gemacht.  Die Aussicht vielleicht in der folgenden Saison mit jungen talentierten Spielerinnen aus der äußerst erfolgreichen Mädchen-Abteilung arbeiten zu dürfen, die unseren guten Kader bereichern würden, ist außerdem sehr reizvoll.“

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 11.03.2020

Gerechte Punkteteilung in Telgte

Mit einem Punkt im Gepäck ist die Erste am Sonntag aus Telgte heimgekehrt. Das Spiel endete mit 1:1. Schon zur Halbzeit stand das Endergebnis fest. Nach gut zwanzig gespielten Minuten entschied der gute Schiedsrichter zurecht auf Strafstoß für die Hausherren, der sicher verwandelt wurde. Aber schon knapp 10 Minuten später konnte Borussia durch Dennis Paul ausgleichen, der von Sammy Betet (Foto) in Szene gesetzt wurde. In Hälfte Zwei hatten beide Teams die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, aber ein weiterer Treffer wollte nicht fallen.

Am kommenden Sonntag gastiert Concordia Albachten am Borussen. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 03.03.2020

Erster Sieg in 2020

Am Sonntag ging es zum Auswärtsspiel nach Emsdetten. Nach der Heimpleite gegen den SC Hörstel präsentierte sich die Erste von Anfang an hochkonzentriert und setzte die Gastgeber sofort unter Druck. Folgerichtig erzielte Sammy Betet nach acht Minuten das Führungstor für Borussia. Ein überraschendes Anspiel von Henry Hupe aus einem Freistoß -jeder glaubte an einen Torschuss- nutze Sammy eiskalt aus.  Weiter ging es nur auf das Tor der Hausherren und Tim Gimbel erzielte das vermeintliche 2:0. Aber außer dem Schiedsrichter hatte niemand ein Foulspiel am Torwart gesehen, sodass der Treffer nicht zählte. Mit der einzigen Torchance des gesamten Spiels hätte Emsdetten fast den Ausgleich erzielt. In der 28. Minute spielte Lukas Konopka einen Traumpass in den Lauf von Ansu Nyassi, der den Ball aus der Luft über den Torwart versenken konnte. Traumtor! So ging es mit einer beruhigenden Führung in die Pause. Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild. Hoch überlegene Borussen, denen noch zwei weitere Tore gelangen, die der Schiedsrichter nicht anerkannte. Am Ende Stand der hochverdiente Auswärtssieg.

Am komenden Sonntag muss die Erste zum Auswärtsspiel zur SG Telgte, Anstoß ist um 15 Uhr.

1. Damen | 03.03.2020

Erfolgreiches Spitzenspiel nach der Winterpause

Am Sonntag bestritten wir das erste Pflichtspiel nach der Winterpause gegen Westfalia Kinderhaus und holten direkt 3 sehr wichtige Punkte nach Hause. Unser Team brauchte einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Kinderhaus machte es uns schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen und überzeugte mit einer aggressiven und zielstrebigen Spielweise. Nach ca. 15 Minuten zeigten auch wir mehr Selbstvertrauen und Ballsicherheit und hatten nach einer Ecke und einem starken Kopfball von Michelle Wichtrup unsere erste gefährliche Torchance. Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen zwischen den beiden Teams.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es für uns wieder schwierig ins Spiel zu finden. Kinderhaus überzeugte mit guten Passkombinationen und brachte uns ordentlich ins Schwitzen. Unsere Torhüterin Lea Rüdiger stellte einmal wieder ihr Können unter Beweis und glänzte mit guten Paraden. Trotzdem fanden wir nach einiger Zeit sehr gut ins Spiel und setzten den Gegner unter Druck. Verletzungsbedingt wechselten wir in der zweiten Halbzeit dreimal und gewannen zusätzlich an neuem Schwung und Siegeswillen.  In der 81. Minute schoss Jessy Kelly dann das 1:0 für die Borussia. Danach ließen wir nicht mehr viel zu und spielten das Match souverän zu Ende. Insgesamt war es ein sehr faires Spiel auf Augenhöhe. Wir zeigten Teamgeist und Willensstärke. Darauf können wir im weiteren Verlauf der Rückrunde aufbauen.
 
Lea Rüdiger, Mareike Harms, Greta Niemann, Jeniffer Brüggenkamp, Joana Massa, Michelle Wichtrup (50. Vera Steinhoff), Laura Averkamp, Pia von Danwitz (60. Franziska Möcklinghoff), Virginia Dieckhues, Ronja Steimann (20. Jessica Kelly), Pia Loddenkemper

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 14.02.2020

Weiter geht´s

Am Sonntag um 15.30 Uhr kommt der SC Hörstel zum Gastspiel zum Borussen. Damit startet die Restsaison der Bezirksliga für unsere Erste. Zwei Rückrundenspiele wurden schon im alten Jahr ausgetragen, sodass es jetzt nur noch zwölf Spiele bis Ende Mai sind. Durch Karneval, Ostern und durch den Rückzug von Gievenbeck 2 gibt es insgesamt noch drei spielfreie Wochenenden in dieser Saison. Kann unser Team an die starken Leistungen des letzten Jahres anknüpfen, dann erwartet uns noch ein aufregende und spannende Restsaison.

Die Mannschaft freut sich auf eure zahlreiche Unterstützung.

2. Damen | 01.02.2020

2. Damen präsentieren sich gut bei den Stadtis

Als klarer Außenseiter, aber doch mit der Hoffnung Punkte zu erspielen, ist Borussia Münster II bei den Stadtis an den Start gegangen. Gegner in der Gruppe C waren Amelsbüren I (Landesliga), Gremmendorf II (Bezirksliga) und Münster 08 (Kreisliga A). Im ersten Spiel gegen die 08- Damen wollten wir das Spiel eng halten und so evtl einen Punktgewinn, zumindest einen guten Einstieg in das Turnier erreichen, warteten auf uns ja noch Mannschaften, die überkreislich spielen. Dies misslang komplett. Mit 0:4 verloren wir das Spiel verdient und haben dabei noch Glück gehabt. Es bedurfte einer klaren Leistungssteigerung, das war allen klar. Und die Mannschaft zeigte eine Reaktion und war im zweiten Spiel deutlich verbessert. Leider ging es gegen die Damen von Amelsbüren I, die einfach besser waren und schönen Hallenfußball zeigten. Verdient verloren wir mit 6:0. Im letzten Spiel ging es dann gegen Gremmendorf II, für die es noch um die Zwischenrunde ging. Unser großes Ziel war erstmal ein Tor zu erzielen. Dies gelang auch. Nach großem Kampf und einer sehr guten Leistung der Borussinen wurde Gremmendorf II mit 3:2 niedergerungen, wobei uns zu Gute kam, dass Gremmendorf das Spiel unbedingt gewinnen musste und so auch hinten aufgemacht hat. Das soll die Leistungen der Borussinnen aber nicht schmälern. Insgesamt haben wir eine gute Hallenrunde gespielt und als B-Ligist bei den Stadtis und den HKM insgesamt 9 Punkte geholt. Nun bereiten wir uns weiter auf den Ligabetrieb vor, wo wir auch noch unsere gesteckten Ziele erreichen können und wollen

1. Damen | 29.01.2020

Hervorragender 4. Platz bei den Stadtmeisterschaften

Mit einem 2. Platz in der Vorrunde, hinter dem SC Gremmendorf, wurde das Minimalziel mit dem Einzug in die Endrunde erfüllt. Mit 5:0 wurde Albachten besiegt und mit einem 2:0 gegen BW Aasee wurde frühzeitig die Endrunde gebucht. Mit einem 1:2 gegen Gremmendorf nach sehr guter Leistung konnte man zufrieden mit der Vorrunde sein.


Im 1. Spiel der Endrunde gegen Wacker 1 verloren wir unglücklich mit 2:3. Zwei Siege gegen Gievenbeck mit 3:1 und Münster 08 mit 2:1 reichten zum Einzug ins Halbfinale. Leider wurden wir nicht mehr für unsere sehr gute Leistungen belohnt. Gegen den Favoriten aus Gremmendorf verloren wir 1:2 und mussten leider ein paar unverständliche Schiri-Entscheidungen hinnehmen. Im Spiel um Platz 3 unterlagen wir Wacker II nach einem 1:1 im 9m- Schießen knapp mit 2:3. Eine super Mannschaftsleistung mit sehr guten Ergebnissen wurde zum Schluss nicht weiter belohnt.


Fazit : Wir können Halle und haben als Kreisligist top Leistungen gezeigt.
Kader: Lea, Mareike, Greta, Mona, Laura, Pia, Virginia, Laureen, Jessy, Michelle, Franziska.


Wir danken dem Ausrichter Gremmendorf für die tolle Orga und unseren Fans für die super Unterstützung.

2. Damen | 14.01.2020

2. Damen ziehen sich bei den HKM achtbar aus der Affäre

Die ersten beiden Spiele bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften konnte die 2. Damenmannschaft gegen SW Havixbeck und BW Ottmarsbocholt jeweils mit 1:0 erfolgreich gestalten. Im dritten Gruppenspiel traf man auf den TSV 95 Ostenfelde. Das Team von Trainer Fabian Kumpmann spielte lange Zeit gut mit, kassierte aber kurz vor Schluss einen unglücklichen Gegentreffer und verlor die Partie, nicht unverdient, mit 1:2. In den folgenden zwei Spielen muss man die deutliche Überlegenheit der Mannschaften vom SC Gremmendorf II (0:5) und DJK Wacker Mecklenbeck I (1:8), der Ehrentreffer war Wackers einziges Gegentor in der Vorrunde, neidlos anerkennen. Insgesamt hat die Mannschaft als B-Ligist ein gutes Turnier gespielt und darf zu recht stolz auf die gezeigte Leistung sein. An dieser Stelle gratulieren wir den Damen von Wacker Mecklenbeck zum Gewinn der HKM.

Kader: Minka, Steffi, Bruno, Luca, Ramona, Pia, Denise, Marlene, Sarah K.

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 26.12.2019

Stadtis 2019: 1. Mannschaft zieht in die Zwischenrunde ein

Durch die Unterstützung der angeschlagenen Spieler und nach drei Siegen gegen Eintracht Münster (2:1), GW Gelmer (6:1) und IKSV Münster (4:0) zieht das Team des Trainer-Duos Bauer/Aguiar in die Zwischenrunde der diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaften ein. Am Samstag wartet dann in der Halle Berg-Fidel in einer sehr interessanten Gruppe der SC Preußen Münster II, SC Münster 08 und FC Münster 05 auf die Borussen. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 13.12.2019

Mit Bauer und Aguiar ins 4. Jahr

Yannick Bauer zeigt es an. Borussia und das Trainergespann Yannick Bauer und Rene Aguiar gehen in das vierte gemeinsame Jahr. „Es war unser aller Wunsch, die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir freuen uns, dass wir mit den beiden in die vierte Saison gehen können.“ sagt Abteilungsleiter Bernd Rathmann.

2. Mannschaft | 11.12.2019

Mit vereinten Kräften zum Unentschieden.

Mit starker Personalnot reiste Borussia Münster 2 am Sonntag zum Auswärtsspiel an die Sentruper Höhe, wo sie auf IKSV Münster trafen. Es wurden 3 Spieler aus der 3. Mannschaft, 1 Spieler aus der 1. Mannschaft sowie beide Trainer benötigt, um die Spieler zu ersetzen die sich im Laufen der Hinrunde verletzt hatten. So startete die Partie an einem windigen und verregneten Sonntag auf Asche. Borussia kam bei Betrachtung der Gesamtsituation und der mäßigen Platzverhältnisse relativ gut ins Spiel. Man erspielte sich mehrere gute Gelegenheiten, wovon Christian Murschel eine davon in der 24. Minute zum verdienten 1:0 nutzte. IKSV kam in der ersten Hälfte des Spiels nur über Standardsituationen zu Chancen und nutzte ein wildes Rumgekicke nach einem Freistoß im Strafraum der Borussen glücklich zum 1:1. Kurze Zeit später kam ein Stürmer von IKSV im 16 Meterraum zu Fall und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Nun lag man trotz einer souveränen 1. Halbzeit zur Pause mit 2:1 zurück. In der 2. Halbzeit gab es die ersten 20 Minuten so gut wie keine nennenswerten Aktionen beider Teams, da man mit den Platzverhältnissen zu kämpfen hatte. Borussia verlor allerdings mit zunehmender Zeit die Stabilität in der Defensive, wodurch IKSV zu mehreren Möglichkeiten kam, die sie allesamt nicht nutzten. In der 73. Minute fiel dann Yannick Mikowsky im Strafraum der Gastgeber und der Schiedsrichter zeigte erneut auf den Punkt. Den folgenden Strafstoß verwandelte dann Ziad Abdelkrim zum verdienten 2:2 Ausgleich. Die restliche Spielzeit versuchte Borussia sich irgendwie zu mobilisieren, um dann doch noch die Führung zu erzielen, was allerdings nicht mehr gelang und das Spiel mit einem gerechten 2:2 Unentschieden endete.

1. Mannschaft I Saison 2019/20 | 10.12.2019

„Wintermeister“ trotz Niederlage

Leider beendet "die Erste" das Jahr 2019 mit einer Niederlage. In Wolbeck mussten sich die Borussen mit 4:2 (2:0) geschlagen geben. Nach 24 bzw. 28 Minuten traf der Gastgeber per Doppelschlag. Kurz nach der Pause konnte Manoel Schug verkürzen (47.). Doch schon in der 51. Spielminute konnte Wolbeck den alten Abstand wiederherstellen. Borussia mühte sich um den Anschluss, der leider erst eine Minute vor dem Ende gelang, Torschütze wiederum Manoel Schug. Jetzt drängte die Erste auf den Ausgleich, der leider nicht mehr glückte. Ein Konter der Gastgeber in der Nachspielzeit sorgte für den Endstand von 4:2. Ein kleiner Trost bleibt, denn Borussia verteidigte trotz der Niederlage Platz eins und überwintert dort.

Als nächstes folgen die Hallenturniere in Alverskirchen und Nienberge, ehe am 26.12. die Stadtmeisterschaften beginnen.