Juniorinnen U11 JG 2009/10 | 08.02.2020

3. Spieltag der Hallenrunde

08. Februar 2020: Die U11-Juniorinnen spielen in Warendorf den nächsten Hallenwinterrundenspieltag. Gegner sind der Warendorfer SU, der SV Blau-Weiß Aasee, der SC Gremmendorf und die SG Telgte. Unsere Mannschaft spielt mit Annabelle, Miu, Jonna R., Jette, Marisol, Leni, Marie, Judith und Sarah. Gespielt wird ein Mal 13 Minuten.

Der erste Gegner ist Warendorf. Warendorf ist besser im Spiel und drückt auf den Führungstreffer. Annabelle hält das Unentschieden in der zweiten Minute fest. Warendorf drängt weiter. Es fällt folgerichtig das 0:1 in der vierten Minute. Fast der nächste Gegentreffer in der fünften und siebten Minute, auch wenn unser Team jetzt immer besser ins Spiel findet. Borussia versucht den Ball zu passen, wacht langsam auf. Miu auf Jonna R. Abschluss abgeblockt. Wieder Miu. Wieder abgewehrt. Jonna R. lenkt das Spiel, die Defensive steht und es gibt Torchancen. Jetzt ist es ein ausgeglichenes Spiel. Jonna R. lupft den Ball in der elften Minute an die Latte. Borussia kämpft um den Ausgleich. Noch eine Minute. Sarah sehr sicher, sowohl beim Herausspielen als auch in der Defensivarbeit. Der Abpfiff. Schade, es wäre ein Punkt verdient und möglich gewesen, nachdem unser Team sich im Spiel immer besser gefunden hat.

Blau-Weiß Aasee und Gremmendorf trennen sich 0:0. Telgte spielt gegen Warendorf 0:1.

Borussia trifft auf Blau-Weiß. Jette spielt direkt auf Judith. Ein blau-weißes Bein dazwischen. Jette wird abgeblockt. Borussia geht nach vorn und voran. Jonna R. mit dem AbschlussAnnabelle stoppt den ersten Konter in der vierten Minute. Jette auf Jonna R. Der Schuss landet unhaltbar im Winkel. 1:0 in der fünften Minute. Das ganze Team kämpft und arbeitet gegen den Ball. Jette ist fast überall und erspielt die Ecke, die ist leider ungefährlich. Noch fünf Minuten zu spielen. Wieder Jette auf Jonna R. Knapp. Leni wird abgedrängt. Marisol mit dem Ballgewinn, Pass auf Leni, die auf Jonna R., die Torfrau mit dem langen Fuß. Noch zwei Minuten. Sarah macht das super, Querpass auf Jonna R. Wieder abgewehrt. Noch dreißig Sekunden. Das Spiel ist vorbei und drei verdiente Punkte im Sack!

Gremmendorf und Telgte spielen 0:5. Warendorf gewinnt gegen Blau-Weiß 2:1.

Jetzt geht es gegen Gremmendorf. Gremmendorf bekommt ein Ecke von unserem Team geschenkt und macht in der ersten Minute das 0:1. Borussia wirkt gehemmt. Das Team wird besser. Sarah mit der klasse Lösung von hinten und dem eigenen Abschluss. Schade. Unsere Mannschaft versucht immer wieder den Ball kontrolliert zu spielen. Das ist schön anzuschauen, auch wenn es nicht immer klappt. Annabelle hält, wirft ab, der Gegenangriff läuft. Leni scheitert an der Torfrau. Fünf Minuten gespielt. Jette erkämpft den Ball, Abschluss. Drüber. Sarah immer wieder mit Ballgewinnen. Borussia jetzt deutlich überlegen. Noch sechs Minuten. Sarah übernimmt das Kommando im Mittelfeld. Klare Aktionen. Jonna R. mit der Ausgleichschance. Wieder ein Bein dazwischen. Sarah aus der zweiten Reihe. Noch vier Minuten. Marisol auf Sarah, weiter auf Jonna R. Es geht noch was. Der Ball will nicht rein. Und so geht das Minute auf Minute bis zum Abpfiff. Ärgerliche Niederlage.

Blau-Weiß verliert gegen Telgte 1:4. Gremmendorf und Warendorf trennen sich 0:1.

Der letzte Gegner am heutigen Tage heißt Telgte. In den letzten Partien ging es hier immer hoch her. Auf geht’s. Ausgeglichener Beginn. Annabelle mit der ersten Parade in der zweiten Minute. Und wieder Annabelle. Klasse. Judith wird versehentlich abgeschossen und muss leider ausgewechselt werden. Das Team ist wach. Sarah und Marisol räumen auf. Nur nach vorn fehlt noch der Druck. Fünf Minuten gespielt. Jette mit dem ersten Konter. Borussia kämpft. Sehr gut. Und wieder wird versucht, den Ball sauber hinten raus zu spielen. Telgte spielt den Ball sauber nach links, Abschluss und das 0:1 in der achten Minute. Leni, Sarah und Jonna R. Im gegnerischen Drittel. Borussia versucht sich festzusetzen. Das ist schwer, aber die Mannschaft versucht es. Das 0:2 nach einem unnötigen Fehlpass in die Mitte. Noch zwei Minuten. Jetzt fällt das 0:3. Telgte war im Abschlussspiel das bessere Team und hat verdient gewonnen.

Auch wenn die Ergebnisse nicht so schön scheinen, hat unsere Mannschaft gezeigt, dass sie Fußball spielen kann und will. Das Passen-Wollen ist sehr gut zu erkennen. Ein Team!

Juniorinnen U11 JG 2009/10 | 02.02.2020

Großartiger dritter Platz der U11-Mädels bei den Stadtmeisterschaften

Die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaften. Unser Team (Annabelle, Lotta, Sarah, Leni, Marisol, Anni, Jonna B., Judith, Jonna R., Kaya, Jette) um die Trainerinnen Jule und Irmi hat die Vorrunde mit sehr guten Ergebnissen sicher überstanden. Gegen Amelsbüren gab es einen 8:1-Erfolg (Jonna B., Anni, Anni, Anni, Jonna B., Anni, Anni, Anni) gegen Gremmendorf ein 4:0 (Anni, Jonna B., Jonna R., Jonna R.) und sogar ein 1:0 gegen den großen Turnierfavoriten Kinderhaus (Jonna B.). In der Zwischenrunde warten TuS Saxonia und SG Gremmendorf. 

Das erste Spiel wartet. Borussia spielt gegen Saxonia. Saxonia geht früh in Führung, 0:1 in der dritten Minute. Anni gleicht schnell aus. 1:1 in der dritten Minute. Unser Team ist jetzt drückend überlegen. Mehrere Abschlüsse zwischen der dritten und fünften Minute. Der Pfosten stoppt Anni, die Latte stoppt Jonna B. Sechs Minuten gespielt. Chance auf Chance. Der Ball will nicht rein. Die Erlösung in der neunten Minute. Anni mit dem Solo, Dann der Querpass auf Jonna R. 2:1! Im Gegenzug bekommt Saxonia einen Freistoß. Der Ball ist drin. Das Tor zählt nicht, da der Freistoß indirekt war. Glücklich. Abpfiff. Der Sieg war verdient. 

Saxonia und Gremmendorf trennen sich 2:0, damit reicht Borussia im abschließenden Zwischenrundenspiel ein Punkt zur Tabellenführung und zum Halbfinale.

Wir kamen aus der Grube, wir kamen aus dem Schacht... Gremmendorf wartet. Anpfiff. Anni macht das schnelle 1:0 nach 20 Sekunden. Jonna B. über das Tor. Schneller starker Beginn. Das Team will ins Halbfinale. Nächste Chance. Lotta sicher. Anni nimmt den Ball, geht durch und schiebt sicher zum 2:0 in der dritten Minute ein. Hier spielt nur Borussia. Sarah und Marisol stehen sehr sicher und blocken die Konter konsequent ab. Jonna R. mit dem Torbonus und dem 3:0 in der fünften Minute. Sarah mit dem Weitschuss zum 4:0 in der siebten Minute. Borussia wechselt munter durch und bleibt überlegen. Noch eine Minute. Das Halbfinale ist gesichert.

Das erste Halbfinale spielen Kinderhaus I. gegen Saxonia. Kinderhaus I. steht nach einem 3:0 sicher im Finale.

Borussia spielt im zweiten Halbfinale gegen Kinderhaus II. Gespielt werden nun ein Mal 12 Minuten. Anpfiff. Ausgeglichener Beginn. Viele Zweikämpfe. Wenig Torchancen. Drei Minuten gespielt. Kinderhaus wirkt etwas robuster. Ein harter Kampf. Weder links noch rechts Torchancen. Die Defensiven sind durchgängig wachsam. Sechs Minuten gespielt. Das Publikum ist begeistert. Ein klasse Spiel. Abschluss von Anni in der neunten Minute. Schade. Das ganze Team kämpft. Jonna B. mit dem Weitschuss. Noch zwei Minuten. Spannung pur. Dann fällt unglücklich 20 Sekunden vor Schluss das 0:1. So ein Mist. Schade. Das war ein richtig gutes Spiel, wobei die Turnierleitung offensichtlich ihr eigenes Regelwerk nicht kennt, insbesondere den Begriff „Nettospielzeit“ in der letzten Minute. Das ist mehr als schade, weil nur der pauschale Hinweis kommt, es sei halt keine Bundesliga. Das haben die Mädels nicht verdient!

Ganz skurril ist das Einlagenspiel von zwei Mannschaften aus Gremmendorf zwischen dem Spiel um Platz fünf und dem Spiel um Platz drei mit zehn Minuten Vorstellung der U5, U6, U7 und U8-Spieler. Die Begeisterung in der Halle ist abgekühlt, auch wenn die „Kleinen“ selbstverständlich ihr bestes geben werden.

Im Spiel um Platz drei wartet wiederum der TuS Saxonia. Auf geht’s! Anpfiff. Die Luft ist natürlich ein bisschen raus, aber der dritte Platz hört sich besser an als der vierte Platz. Jonna B. mit dem ersten Abschluss in der dritten Minute. Annabelle  mit zwei Paraden. Munteres Spiel. Sarah mit der guten Verteidigung. Dann etwas überraschend das 0:1 in der siebten Minute. Das lässt sich Anni nicht gefallen und macht schnell das 1:1 in der achten Minute. Da hat Saxonia die Chance. Viele Beine und Lotta retten. Konter. Anni macht das 2:1 mit ihrem zwölften Turniertreffer. Fast danach Jonna B. mit dem nächsten Treffer. Noch eine Minute. Freistoß. Jonna B. Vorbei. Und Abpfiff. Der Wille hat gesiegt.

I-Tüpfelchen bei der Siegerehrung: Anni wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt und gleichzeitg auch Torschützenkönigin.

Herzlichen Glückwunsch an das Team und Anni. Ein sehr guter Auftritt unserer „Mädels“. Topp. Nicht nur die Eltern sind stolz, sondern auch die Trainerinnen. 

Juniorinnen U11 JG 2009/10 | 19.01.2020

Prima Leistung der jüngsten #borussenmädelz

Der zweite Hallenrundenspieltag stand an. Unser Team (Annabelle, Sarah, Marisol, Anni, Jonna B., Jonna R., Miu, Jette, Judith, Livia, Marie) zeigte in allen Spielen eine eindrucksvolle und kämpferische Leistung. Gegen den Warendorfer SU hieß es 1:1 (Anni), Blau-Weiß Aasee wurde 3:0 (Anni, Jonna B., Sarah) geschlagen und der SC Gremmendorf 1:0 (Anni). Nur gegen die SG Telgte wurde knapp 0:1 verloren. Das war wirklich schön anzusehen. Lobend erwähnt werden müssen die lediglich nur zwei Gegentreffer. Weiter so!

Juniorinnen U11 JG 2009/10 | 29.12.2019

Ein sehr früher Sonntagmorgen - aber erfolgreich

Draußen ist es kalt und dunkel. Die Autos sind zugefroren. Die Eltern müssen kratzen. Viertel vor Acht. Treffen am Borussen. Der Atem ist zu sehen. Undankbare Zeit. Unser Team (Jette, Anni, Marisol, Leni, Jonna R., Jonna B., Marie und Annabelle) und die Trainerinnen sind motiviert. Es geht nach Nienberge zum Volksbankcup der U11-Juniorinnen. Die Gegner sind TSV Handorf, SG Telgte, Westfalia Kinderhaus, SC Nienberge und TuS Altenberge.

Der Kaffee hilft. Der Anstoß naht. Die Teams sind auf dem Platz. Borussia bestreitet das Eröffnungsspiel gegen Handorf. Es wird einmal 12 Minuten gespielt. Borussia mit brandneuen Trikots. Ein Dank an den Sponsor, das Autohaus Senger! Ausgeglichener Beginn. Anni mit dem Ballgewinn und dem 1:0 in der zweiten Spielminute. Superwache Aktion. Die Torfrau von Handorf passt nicht auf. Jona R. ebenfalls wach. Das 2:0 in der vierten Minute. Lattenschuss von Handorf. Ein Raunen. Im Gegenzug in der fünften Minute macht Anni das 3:0. Borussia jetzt deutlich überlegen. Annabelle macht fast das nächste Tor. Gut abgeschlossen. Schade. Anni macht das 4:0 in der achten Minute, klasse durchgesetzt und trocken unten rechts reingemacht. Marie wehrt den Ball mit der Brust ab. Da bleibt ihr die Luft weg. Die ganze Mannschaft hilft. Vorbildlich. Anni auf Annabelle. Wieder ist Handorfs Torfrau Siegerin. Direkter Konter. Handorf fast mit dem Treffer. Aber Jonna B. als Torfrau und der Pfosten sind zur Stelle. Der Abpfiff. Verdienter Erfolg gegen Handorf. Das geht gut los. 

Altenberge ist der nächste Gegner. Und auch hier: Wir kamen aus der Grube,... Borussia drückt. Marisol auf Anni, die direkt auf Jonna B. Abschluss, Torfrau, nachgesetzt und das 1:0 in der zweiten Minute. Und kurz danach das 2:0 durch Anni. Toller Pass von Anni auf Jonna B. Die Torfrau bleibt Siegerin. Aber: 3:0 durch Anni, 4:0 durch Jonna B. Vier Minuten gespielt. Und auch hier viele gute Ballstafetten. Annabelle im Tor, sicher. Dann das 5:0 in der siebten Minute durch Anni. Der Anschlusstreffer durch Altenberge in der achten Minute. Unhaltbar. Borussia bleibt am Ball und trifft zum 6:1. Torschützin ist Jonna B. Und gleich noch einmal, dieses Mal mit Torbonus, Jonna B. zum 7:1. noch zwei Minuten. Dann das 8:1 durch Jonna B. Das 8:2 fällt etwas überraschend, aber nicht spielentscheidend. Jonna B. schießt ihren Schuh ins Tor. Lachen und eine kurze Unterbrechung, dann der Abpfiff. 

Borussia trifft auf Telgte. Es geht hin und her. Anni auf Marie, Abschluss. Das war fast der erste Treffer. Drei Minuten gespielt. Dann der Doppelschlag: Anni und Jonna B. machen das 1:0 und das 2:0. Ein Traumpass von Anni findet  Jonna B. Die Torfrau mit gutem Reflex. Marisol geht zwei Mal ins Solo. Das Team macht Druck und arbeitet zusammen. Dann ein Weitschuss von Telgte, der geht flach unten links rein. Ärgerlich. Noch sechs Minuten zu spielen. Anni im Zweikampf über den ganzen Platz. Dennoch kommt sie zu Abschluss. Jonna B. macht mit dem Abpraller das 3:0 in der achten Minute. Telgte attackiert. Anni gewinnt den Defensizweikampf und muss leider das Feld verlassen, da die Gegenspielerin nur die Beine trifft. Telgte spielt hart, manchmal überhabt. Kurz danach der Anschlusstreffer zum 3:2 gegen geschockte Borussinnen. Annabelle hält die Führung fest. Borussia kämpft. Telgte drückt und drängt. Annabelle und viele Füße retten erst die Führung und dann ist es super ärgerlich. Das 3:3 und das 3:4 kurz vor Schluss. Wieder liegt eine Borussin, dieses Mal muss Jonna B. verletzt raus. Beide Male ist die Nummer „10“ beteiligt. Der Schiedsrichter wirkt überfordert. Schade, eine unnötige Niederlage. 

Ein Highlight des Tages. Kinderhaus hat bislang drei Mal sicher und hoch gewonnen und ist der nächste Gegner. Auf geht’s. Kinderhaus etwas besser im Spiel und geht früh 0:1 in Führung. Borussia kämpft, muss aber wacher werden. Drei Minuten gespielt. Kinderhaus mit dem Ballgewinn. Das ist zu einfach und die Stürmerin macht in der fünften Minute das 0:2. Jonna B. rettet mehrfach, ist aber in der siebten Minute machtlos. Es steht 0:3. Kinderhaus macht das wirklich gut und presst unser Team in die Abwehr. Und dann ein Konter über Anni, die spielt auf Jonna R. Eiskalt, da ist das 1:3. noch zwei Minuten zu spielen. Anni mit dem Abschluss. Die Torfrau hat den Ball, noch ein Chance für Jonna R. Schade. Anni mit dem Abschluss. Unsere Mannschaft kämpft, aber zehn Sekunden vor Schluss fällt die endgültige Entscheidung, das 1:4. 

Der letzte Gegner am heutigen Tag ist Nienberge. Nienberge hat bislang drei Punkte unser Team sechs. Hier ist noch Platz zwei drin. Die Mannschaft macht einen Kreis und es geht los. Unser Team attackiert, läuft sich aber sehr häufig fest. Die Abschlüsse sind noch nicht präzise genug. Hinten ist das Team bislang sehr sicher. Nienberges Torfrau auch. Dann das erlösende 1:0 durch Jonna B. in der vierten Minute. Weitschuss. Leni geht durch, schade. Anni auf Jonna B. Wieder Nienberges Torfrau, und wieder Borussia mit zahlreichen Chancen. Jonna B. klasse auf Anni, unten rechts rein. 2:0 in der sechsten Minute. Und dann das 3:0, wieder Anni. Immer wieder schießt unsere Mannschaft, Chance auf Chance. Im Torbonus macht Anni das 4:0. noch vier Minuten. Annabelle macht sich lang und verhindert den Gegentreffer. Jonna B. auf Marisol, eine Gegenspielerin ausgespielt, rechts vorbei. Jonna B. mit der gleichen Bewegung und dem 5:0. Anni glänzt mehrfach als Torschussvorbereiterin. Ein hoch verdienter Erfolg. Klasse Leistung.

Insgesamt war das ein sehr schöner Sonntagmorgen. Drei Siege und zwei Niederlagen, wobei nur Kinderhaus wirklich besser war. Insgesamt der verdiente zweite Platz. Ein großer Dank an Irmi und Jule!

Juniorinnen U11 JG 2009/10 | 14.12.2019

Große Freude nach dem Hallenrunden-Auftakt.

Heute fand in der Ludwig-Erhard-Halle die erste Hallenwinterrunde statt. Es war für unsere im Sommer neugegrüdeten U11 Mädels auch gleichzeitig das erste Turnier unter dem Hallendach. Im Auftaktspiel gegen die Warendorfer SU war die Geistelf noch nicht ganz wach und verlor verdient mit 0:3. Die Spiele gegen BW Aasee und den SC Gtemmendorf konnten nach deutlicher Leistungssteigerung mit 3:0 und 2:0 gewonnen werden. Im Abschlusspiel reichte ein Remis, um den 2. Platz zu erreichen. Leider machte Telgte in dem Spiel aus einer Chance 1 Tor, Borussia aus ca.10 Chancen kein Tor. Am Ende belegten die Mädels um Kapitänin Jonna Roer einen tollen 3. Platz.